Mieter hat Vertrag gekündigt aber zieht nicht aus

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

wann hat der Mieter die Kündigung unterzeichnet, man hat normalerweise 3 Monate Frist.

morgen vor 3 Monaten

0
Also folgende Situation in meiner Omas Mietshaus wohnt einer der ab 01.09.2014 die Wohnung geräumt haben muss ( er hat selbst bei Anwesenheit von Zeugen den Kündigungsvertrag unterzeichnet dessen Frist morgen ausläuft) . Andere Mieter die in dem Haus wohnen sagten uns heute aber das noch nichts passiert sei und er dem Anschein nach nicht ausziehen wird....

Dann muss man eine Räumungsklage erheben.

Da es doch selbst den Kündigunsvertrag unterzeichnet hat ist sein Mietrecht ab morgen doch nichtig oder täusche ich mich da?

Aber wenn er nicht auszieht muss man Räumungsklage einleiten.

Muss ich einen Anwalt einschalten oder darf ich morgen in die Wohnung und Schlösser tauschen?

Anwalt einschalten.

Schlösser tauschen ist verbotene Eigenmacht und der Mieter könnte auf Ihre Kosten die Schlösser wieder tauschen,

MfG

Johnny

oder darf ich morgen in die Wohnung und Schlösser tauschen?

Darfst Du (leider) nicht. So lange der Mieter im Besitz der Schlüssel und Wohnung ist, wäre das, so komisch es klingen mag, Hausfriedensbruch.

Gibt er die Wohnung und Schlüssel nicht an Dich zurück bleibt Dir nur die Räumungsklage.

Richtig, er hat kein Recht mehr dort zu wohnen. Mieter haben aber einen hohen Schutz, deshalb darfst du trotzdem nicht in die Wohnung und auch keine Schlösser tauschen!!!

Du kannst aber eine Räumungsklage bei Gericht erheben, wenn er morgen nicht ausgezogen ist. Nur mit einem solchen Urteil kann die Wohnung geräumt werden. Gehst du jetzt in die Wohnung, kann er dich wegen Hausfriedensbruch anzeigen und er würde Recht bekommen.

Deine Oma ist die Eigentümerin, aber solange er nicht ausgeogen ist, ist er immer noch im Besitz der Wohnung. Ich weiß, das ist schwierig. Geh also morgen zum Gericht und reich die Klage ein. Oder nimm dir einen Anwalt, der das für dich macht.

Ich würde, bevor ich die Wohnung räume/räumen lass oder die Schlösser tausche in jedem Fall anwaltlichen Rat einholen. Dann ist man auf der sicheren Seite, was man farf oder lieber sein lassen sollte...

Was verstehst Du unter "Kündigungsvertrag"? Wenn ein Mieter aus seiner eigenen Entscheidung heraus ein Mietverhältnis kündit, dann muss er 3 Monate vor dem Auszugstag (Monatsletzten) kündigen (Kündigungsfrist: 3 Monate).

Ja dieser Vertrag wurde am 1.6.2014 von ihm unterschrieben und die 3 monatige Kündigungsfrist läuft ja somit morgen aus

0
@Matzegeil

Dann läüft das Mietverhätnis bis Ende September. Hätte er mit Datum 31.05. zum 31.08. gekündigt, müsste er Heute die Wohnung übergeben. Da jeweils zum Monatsende gekündigt werden kann, wäre der Wohnungs-Übergabetagder 30.09.

0

Bleiben Sie bei Ihren Expertenthemen Novos.

1

Aber wozu gibt es denn solche Verträge wenn man nicht gezwungen ist sie einzuhalten? Wenn ich einen Zeitvertrag unterschreibe dieser abgelaufen ist kann ich ja auch nicht einfach weiter arbeiten ... Also geht ohne Juristische schritte momentan nichts ? Denn diese Kosten müsste ja meine Oma tragen da bei dem nichts zu holen ist ... Könnte man iwie erreichen dass er die Kosten absitzt im Gefängnis ?

Wenn ich einen Zeitvertrag unterschreibe dieser abgelaufen ist kann ich ja auch nicht einfach weiter arbeiten ..

Das ist eben der kleine Aber feine Unterschied zum Mietrecht. Mieter können einfach wohnen bleiben obwohl sie es nicht dürfen.

0

Nein, du darfst nicht einfach in die Wohnung und auch nicht die Schlösser tauschen. Du kannst aber für September noch Miete verlangen, falls er nicht auszieht.

Das wäre dann keine Miete sondern eine Nutzungsentschädigung. Der Unterschied liegt nicht im Betrag sondern eben in der Bezeichnung. Da es keinen gültigen Meitvertrag mehr gibt, ist der Mieter keine Mieter mehr - sondern Nutzer....

3
@dafee01

Du mußt aber mit einer Frist von 14 Tagen der stillschweigenden Verlängerung nachweißbar wiedersprechen, da sonst die Kündigung unwirksam wird ! Überlege dir jeden einzelnen Schritt, denn jetzt geht es erst los. So wie es sich anhört ist der Mieter zur Unterzeichnung gedrängt worden.??

0

Naja mit miete siehts eher schlecht aus er ist schon einen Monat in Rückstand

Soweit ich weiß, kannst du ihn nicht einfach rauswerfen. Das geht nur über eine Räumungsklage. Einen Anwalt einzuschalten wäre also sinnvoll.

Nein, das darfst Du nicht, einen Mieter, der nicht auszieht, bekommt man nur durch eine Räumungsklage raus. Solange der Mieter die Wohnung besitzt, ist das Betreten Hausfriedensbruch...

mit ein paar scheinen zum mieter,ihm diese anbieten,dass er auszieht.

Was möchtest Du wissen?