Mieter fordert Nebenkosten für nicht vollbrachte Gartenpflege. Wie gehe ich genau vor?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Keine Mietminderung. Wenn die BK-Abrechnung kommt, reduzierst du die berechneten Gartenpflegekosten um 75%.

Das teilst du so deinem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben im Rahmen deines Einspruches mit. Fordere außerdem Einsichtnahme in die Originalbelege zur Gartenpflege. Nur was nachweisbar tatsächlich auch gemacht wurde ist zu bezahlen. Wenn eine Nachzahlung ansteht, die Reduktion davon abziehen. Wenn nicht, Erstattung fordern (gemäß § 812 BGB -Herausgabe wegen ungerechtfertigter Bereicherung-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ICH kann Dir nur raten einen Miterverein aufzusuchen oder einen Rechtsanwalt konsultieren.  Ich hoffe Du hast eine Rechtsschutzversicherung die auch das Mietrecht abdeckt . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YvesF50
15.07.2017, 18:01

Das mit dem Mietverein ist eine gute Idee.

Danke

0

teilweise hohe Dornbüsche, die da nicht hingehören, stehen immer noch

Ob die Dornenbüsche dort hingehören oder nicht, weißt du nicht. Der Vermieter bestimmt die Gartengestaltung, nicht die Mieter. Außerdem hast du als Mieter keinen Einfluß auf den Vertrag bzw. die Vereinbarung, die der Vermieter mit dem Gärtner geschlossen hat. Wenn die Entfernung des Unkrautes nicht Gegenstand der Vereinbarung ist, wird der Gärtner das logischerweise nicht machen.

Du hast ein Recht darauf, dir eine Quittung oder irgendeinen Nachweis über die entstandenen Kosten für die Gartenarbeiten vom Vermieter vorlegen zu lassen. Damit kannst du prüfen, ob die an die Mieter abgerechneten Kosten tatsächlich entstanden sind.

Das Mietobjekt (Wohnung) ist nicht beeinträchtigt. Eine Mietminderung kannst du folglich nicht geltend machen. Selbstverständlich kannst du dich über eine mangelnde Gartenpflege beim Vermieter beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YvesF50
15.07.2017, 14:52

Danke für die Antwort

gut das mit dem Büschen kann man theoretisch ignorieren, aber glaube mir wenn du aus meiner Küche schaust wirst du verstehen was ich meine.

mir geht's hauptsächlich darum das mein Garten und das ohne übertrieben darzustellen, ohne Machete nicht betretbar ist. Ich kenn mich mit pflanzen etc. nicht aus aber was da unter anderem wächst sieht mir nach Weizen aus. vlt. back ich meinem Vermieter ein Brot.

Warum sollte eine Mietminderung bezüglich der Pflegekosten nicht möglich sein. Der Gärtner kommt ja nicht. Im Grunde genommen bezahle ich einen Gärtner der nicht existiert. wenn du eine Putzfrau engagierst und die kommt nie hast du dann nicht auch das recht diese zu kündigen ?

LG

1

Hast du schon mal mit dem Vermieter gesprochen ? was sagt er dazu ? Du kannst Ihm eventuell mit Mietminderung oder Rückzahlung drohen , mittels eines Anwalts. Und was sagen die anderen Mitmieter ? Tut Euch zusammen und beruft eine Versammlung ein und bestellt den Vermieter mit ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YvesF50
15.07.2017, 14:42

Danke für die schnelle Antwort

ich möchte dir einmal kurz und knapp mein Mieter beschreiben.

bei Google 1 Stern

unzuverlässig

einmal in der Woche zwischen 10 bis 12 Sprechstunde, unter der Woche (anders nicht zu erreichen)

hätte ich das gewusst würde ich da nicht wohnen hehe aber das weis man ja vorher nie.leider

aber es wäre theoretisch möglich eine Rückzahlung anzuklagen ohne angst zu haben das ich auf meine Anwaltskosten sitzen bleibe. ?

 

0

Du meinst, der VERmieter fordert das Geld? Jeder zahlt etwa 10€ imMonat, als kommen 50€ monatlich zusammen? Das ist gerade mal 1h Gärtnerleistung pro Monat vielleicht 10-12 h pro Jahr! Vermutlich . Das verbraucht die Eigentümergemeinschaft eigentlich schon für den Winterdienst. Wo genau waren da noch mal deine Erwartungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YvesF50
15.07.2017, 14:53

das ich den Garten ohne Machete betreten kann :)

LG

0

Was möchtest Du wissen?