Mieter-Ausländer, ins Ausland (eher EU) ausgezogen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Ärger lohnt sich nicht. Das Kündigungsschreiben ist weg. Akzeptiert bedeutet das du mit dem Inhalt einverstanden warst. Du hast das Übergabeprotokoll unterschrieben und damit anerkannt. Es gibt also nichts das du in der Hand hast um noch mehr Geld von deinem Mieter verlangen zu können. Spar dir die Lauferei zum Anwalt, vermiete deine Wohnung neu und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut den Kündigungsfristen soll der Mieter drei Monate bei einer Wohndauer bis zu 5 Jahren bezahlen. Er ist aber ganz schnell ausgezogen. Die Kündigung hat er mir zur Hand abgegeben,ich habe aber sie verloren.ich hatte sie nicht unterschrieben, sondern nur akzeptiert.Das Übergabeprotokoll haben wir auch unterschrieben.Könnte ich noch zwei Monate von ihm verlangen, da er ins Ausland ausgezogen ist?Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist "Kündigungsmiete"? Hast Du die Nebenkosten schon abgerechnet und die Kaution zurückbezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit Kündigungsmiete? Das Wort hab ich noch nie gehört.

Der Mieter musste doch seinen Mietvertrag zu einem bestimmten Zeitpunkt kündigen. Also zb zum 1.3. Bis zu diesem Zeitpunkt muss er die Miete zahlen, danach dann nicht mehr. Hat er alles gezahlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MonikaRauch 21.03.2014, 10:33

laut den Kündigungsfristen soll der Mieter drei Monate bei einer Wohndauer bis zu 5 Jahren bezahlen. Er ist aber ganz schnell ausgezogen. Die Kündigung hat er mir zur Hand abgegeben,ich habe aber sie verloren.ich hatte sie nicht unterschrieben, sondern nur akzeptiert.Das Übergabeprotokoll haben wir auch unterschrieben.Könnte ich noch zwei Monate von ihm verlangen, da er ins Ausland ausgezogen ist?Danke

0

Was möchtest Du wissen?