Mieteinnahmen und Familienversicherung?

2 Antworten

Sie kann nicht Eigentümerin sein und nicht kassieren. Dann solltest du die Wohnung alleine kaufen.

Ob die Vorteile bei der Krankenversicherung die anderen Nachteile überwiegen, wage ich mal zu bezweifeln...

DANKE für die schnelle Antwort! Ich hatte im Web folgendes gelesen: "Ob jemand Eigentümer ist oder Mieteinnahmen erhält, ist nicht ausschlaggebend. Der Inhaber eines Nutzungsrechts, der allein über die Vermietung entscheiden darf, kann Vermiet-Einkünfte erzielen, obwohl ihm die Immobilie nicht gehört."

Wie soll man das deuten?

Welche Nachteile könnten mir entstehen als alleiniger Eigentümer?

0

Allein für die Krankenvericherung macht es keinen Unterschied, wie Ihr Euch entscheidet und wer von Euch die Mieteinnahmen als sein Einkommen deklariert, weil bei der Feststellung einer Familienversicherung nach § 10 SGB V ist eine Saldierung auch von Einnahmen verschiedener Einkunftsarten zulässig (BSG 26.10.1982 - 3 RK 35/81 und BSG 24.10.1978 - 12 RK 53/76).

Was mir allerdings zu denken gibt, ist das Alter der Urteile. 36 bzw. 40 Jahre. In der Zeit ist das SGB V zahlreich geändert worden und auch die Rechtsprechung kann sich geändert haben.

Es entspricht nämlich nicht 100% meinem Kenntnisstand.

0

Schulden bei KV, hilft Familienversicherung?

Hallo,

also ich habe das Problem, dass ich mich während meiner 1 Jährigen Arbeitslosigkeit zwar Arbeitslos gemeldet habe, jedoch kein Alg beantragt habe obwohl Anspruch bestand.

Nun hab ich das Problem, dass die Krankenkasse 5000 Euro von mir haben möchte, ich habe denen per Email mitgeteilt dass ich Arbeitslos bin etc jedoch wurde ich nach dem Höchstsatz eingestuft obwohl ich keinerlei einkommen habe. Nun habe ich gelesen man könne sich rückwirkend Familienversichern lassen und somit wären diese 5000 Euro hinfällig weil ich die Versicherung ja nicht genutzt habe und ich mich rückwirked versichern würde. Habe ich das richtig verstanden dass es funktionieren würde weil ich unter 23 bin?

Und wo ist die Familienversicherung ist es immer Automatisch die Krankenversicherung in dem Fall meinen Großvaters? Denn er ist bei der selben Versicherug wie ich, würde dies trzdm funktionieren?

...zur Frage

Wegfall Familienversicherung Krankenversicherung Nachzahlung Kinder?

Hallo und erst einmal Danke für eure Hilfe im Voraus.

Meine Familie besteht aus Ehefrau - Ehemann - 2 Kindern. Meine Frau ist selbständig und freiwillig gesetzlich versichert und unsere Kinder warenhier mitversichert. Ich selbst habe eine private KV seit 15 Jahren (Arbeitgeber bedingt).

Wir haben in der Vergangenheit regelmäßig (1-3 mal jährlich) unsere Einkünfte gegenüber der BKK meiner Frau offengelegt und die Familienversicherung prüfen lassen. Zuletzt Mitte 2015. Mit heute (rd. 8 Monate später!) hat meine Frau die Auskunft der BKK erhalten, dass unsere Kinder für 2015 nicht mehr unter die Familienversicherung fallen.

Das heißt wir müssen vom 01.01.2015 bis 29.02.2016 insgesamt Beiträge in Höhe von rund 5.000,- € nachzahlen. Da wir regelmäßig unsere Einkommen gegenüber der BKK offengelegt haben überrascht und schockiert uns die Situation selbstredend und sehen uns aufgrund unserer eingehaltenen Informationspflicht gegenüber der BKK als gelinde ausgedrückt "über den Tisch" gezogen.

  1. Nun besteht die Frage, ob wir rechtlich gesehen die Krankenkosten unserer Kinder der letzten 14 Monate als Selbstzahler übernehmen könnten?
  2. Haben die GKV's hier Handlungsspielräume?
  3. Besteht hier die Möglichkeit, dass die BKK unseren Vertrauen auf die rechtmäßige und zeitnahe Prüfung der Familienversicherung verletzt hat?

Wir hoffen auf eine vernünftige Lösung.

Für Ihre Mühen bedanke ich mich im Voraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen Michael

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?