Miete vom Jobcenter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sie wohnen dort bereits und daher wird erstmal die tatsächliche Miete gezahlt. Wenn das Amt dann meint, die Miete sei unangemessen hoch, dann muss es zunächst eine Wirtschaftlichkeitsberechnung anstellen. Wenn sich herausstellt, dass sich auch unter Berücksichtigung von Umzugs- und Renovierungskosten ein Umzug in eine angemessene Wohnung lohnt, wird die Familie zum Umzug aufgefordert und es wird eine Frist von 6 Monaten gesetzt. Zieht sie dann nicht aus und kann auch nicht nachweisen, dass sie sich massiv aber vergeblich um eine andere Wohnung bemüht hat, wird nur noch die angemessene Miete gezahlt und der Familie wird die Differenz von der Regelleistung abgezogen (sofern das Jobcenter die Miete direkt an Dich überweist). Ist die Differenz sehr hoch, muss sich die Familie fragen lassen, wie sie das schaffen und ob sie die Kinder noch angemessen versorgen können.

Das alles ist unabhängig von der Größe der bisherigen Wohnung - es geht nicht darum, Alg2-Empfänger zwangsweise auf geringem Raum zu halten sondern darum, die Kosten zu begrenzen.

Es gibt die Möglichkeit die Differenz selber zu zahlen! Zumal die Familie ja dort schon einige Zeit wohnt und ein Umzug evt sogar teurer wäre! Zweite Möglichkeit wäre mit dem Vermieter ( Dir )zu sprechen ob man die Wohnung nicht evt nochmal "Ausmessen" kann und bei einer "Abweichung" den Mietvertrag dementsprechend anpasst!

Die mehrkosten könnte die Familie thoretisch selber tragen, nur praktisch wird das wahrscheinlich sehr schwer, da ihr Einkommen dafür nicht ausreicht, wahrscheinlich müssen sie ausziehen.

warum sollen die die differenz nicht selber zahlen können? wo liegt ihr problem, sie sind vermieter und haben die miete zu bekommen, fertig, der rest braucht sie nicht zu interessieren.

Vom Jobcenter wird die Differenz nicht gezahlt , das muss die Familie selber tragen .

Können sie das nicht , müssten sie ausziehen und sich eine kleinere Wohnung suchen .

also bei einem freund von mir war das so dass er in soner situation wie du war aber die wohnung war groß aber die miete gut günstig man kann wie ich das gehört habe die differenz selber zahlen oder diese haus hilfe wie das auch heisst fragen ob sie helfen mehr weiss ich da auch nicht

die Mehrkosten könnten die Mieter selbst übernehmen, ist nur die Frage, von welchem Geld sie das machen wollen. Ansonsten müssten sie ausziehen und sich etwas neues suchen

wenn sie den rest selber zahlen können sie da auch wohnen bleiben. aber der staat wird da nicht die miete uebernehmen.

ghostrider85 23.01.2013, 13:29

Also, den Teil der ihnen zusteht bekommen sie und den rest können sie dann drauf legen hab ich das richtig verstanden?

0

die Mehrkosten könnten die Mieter selbst übernehmen, ist nur die Frage, von welchem Geld sie das machen wollen. Ansonsten müssten sie ausziehen und sich etwas neues suchen

Was möchtest Du wissen?