Miete, alter Teppichboden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sprich' das mit dem Vermieter ab und lass' Dir das schriftlich geben, alles andere könnte bereits jetzt nach hinten losgehen...

Sorry, aber nicht nach 32 Jahren Gebrauch.

0
@jockl

Wenn der Fragesteller bereits in der Vergangenheit den Teppich ohne Zustimmung des Vermieters getauscht hat, hat er sich bereits zu dem Zeitpunkt unabhängig von vertraglichen Verpflichtungen schadenersatzpflichtig gemacht, eine Absprache wäre dringend nötig. Ob nach 1 oder 100 Jahren, ohne Zustimmung des Vermieters darf der Mieter so etwas nicht eigenmächtig machen...

1

rein rechtlich hat der vermieter keine pflicht den teppich zu erneuern, trotzdem ist es vom vermieter unprofessinell.

rein rechtlich hat der vermieter keine pflicht den teppich zu erneuern

Natürlich hat er die, wenn dieser abgenutzt ist

0
@XtraDry

nach 32 Jahren wäre dieser ja abgenutzt, nur von mir wurde dieser ja erneuert, eben nur teilweise, das heißt wenn ich ausziehe muß eben alles neu gemacht werden. Nur wie läuft das eben rechtlich?

0
@kleinerPinguin

Ich gehe mal davon aus, dass Du in der Vergangenheit den Austausch des Teppichs mit dem Vermieter nie abgesprochen hast. Rein rechtlich ist es daher so, dass Du das Eigentum des Vermieters ohne dessen Genehmigung entfernt und entsorgt hast und somit verpflichtet bist, den Teppich des Vermieters in dem Zustand und der Qualität, in der er sich bei dessen Entfernung befand, zu ersetzen...

0
@XtraDry

Hallo XtraDry, nach den ersten 10 Jahren sprach ich mit meinem Hauswirt wegen einen neuen Teppich, doch dieser meinte das der noch mindestens weitere 10 Jahre aushält, wenn er mir nicht gefällt muß ich mir eben selber einen kaufen. So habe ich das dann auch gemacht

0

Nein, sollte der VM in diesem Zusammenhang Streit anfangen, hat der vor dem Anfang schon verloren.

Was möchtest Du wissen?