Mietbescheinigung für BAföG?

3 Antworten

Hi,

seit 2010 gibt es eine Mietpauschale (also unabhängig von der tatsächlichen Miete), deswegen ist diese Mietkostenbescheinigung veraltet. Wenn du es trotzdem angeben willst wäre es "eine Wohnung gemietet", da du ja Hauptmieter bist.

Es reicht aber, wenn du a) eine Meldebescheinigung oder b) den Mietvertrag abgibst. Es geht seit 2010 nur noch darum, ob man bei den Eltern wohnt (oder in deren Eigentum) oder nicht. Die Mietkostenbescheinigung fragt zB nach der Miethöhe und diese ist eben schon seit 5 Jahren gar nicht mehr relevant.

Als Mietbescheinigung reicht doch einfach eine Kopie vom Mietvertrag oder nicht? So ist es mal bei mir, dann muss ich nicht extra weitere Blätter ausfüllen :)

na eine wohnung gemietet

Einwohnermeldeamt: was muss ich mitnehmen?

Hallo, ich bin zum Studium ungezogen und möchte meinen Zweitwohnsitz anmelden.

Da ich in einer WG wohne habe ich keinen richtigen Mietvertrag, sondern nur einen Untermietvertrag. Für den Bafög-Antrag habe ich mir jetzt noch eine Mietbescheinigung geholt, weil das Bafög-Amt den Untermietvertrag nicht akzeptierten. Auch auf dem Einwohnermeldeamt war der Untermietvertag nicht ausreichend.

Kann ich jetzt mit der Mietbescheinigung für den Bafög-Antrag auch auf das Einwohnermeldeamt gehen? Oder brauche ich da was anderes?

...zur Frage

Studentenzimmer Kündigung! wie am beste. vorgehen?

Hallo, ich habe folgendes Problem und würde mich wirklich für eure Hilfe und Tipps freuen,

Ich habe am 25.07 eine Studien Zulassung in Bonn bekommen. Ich wohne zur Zeit allein in Düsseldorf, am 01.08 habe ich ein Zimmer vom Studentenwerk Bonn gemietet für 251€ monatlich, und 2 Monatsmieten Kaution habe ich auch bezahlt. Nun habe ich heute von der Fachhochschule Düsseldorf eine Zulassung bekommen würde das gerne nehmen. In der Zwischen habe ich einen Antrag für Bafög abgegeben, am 30.09 bekomme ich Bafög vom Studentenwerk Bonn.

Nun zum Problem, wenn ich jetzt das Zimmer kündige, muss ich noch für 2 Monate danach Miete zahlen oder wie ist es? und wenn das so sein sollte, wie soll ich das bezahlen? Bafög kriegt ja von der Kündigung mit und zahlt wahrscheinlich die Miete nicht mehr! im Vertrag steht, Kündigungsfrist 2 Monate vor Semesterende, was heißt das? das Semester hat noch nicht mal begonnen! ich bin jetzt echt verwirrt, bitte euch um Hilfe und Tipps.

...zur Frage

Muss man Steuern zahlen oder Gewerbe anmelden, wenn man ein WG-Zimmer untervermietet?

Ich und mein Mitbewohner sind eingetragene Mieter und wollen unser drittes Zimmer untervermieten. Die Einnahmen sollen nicht gewinnorientiert sein. Die Miete für das Zimmer beträgt etwa 160 € inkl. Nebenkosten. Die Miete soll zuküntig von allen drei Bewohnern auf ein "WG-Giro-Konto" überwiesen werden.

...zur Frage

Ich miete für minderjährigen Sohn (Schüler Bafög) Wohnung. Ich wohne selbst aber nicht dort, muss ich dann GEZ zahlen weil ich der Mieter lt. Mietvertrag bin?

...zur Frage

Miete, BaföG, SGB2?

Hi Ihr Lieben,

ab Oktober fange ich an zu studieren und ich wohne gerade mit meinen Eltern in einem Bedarfsgemeinschaft.

Ich habe eben einen Bescheid vom BaföG, dass ich 537€ ( 451€ Grundbedarf + 71€ krankenversicherung + 15€ Pflegevericherung) bekommen werde. Ich bekomme auch Kindergeld und Unsere Warmmiete beträgt 765€/Monat aber in unserem Kreis kann eine Familie mit 4 angehörige 824€ Miete vom Jobcenter bekommen ! Und eine Familie mit 3 Angehörige bekommt 749€ vom Jobcenter! d.h wir bekommen viel weniger! 

Nun meine Frage!

Kann ich irgendwie einen Antrag stelle, damit meine Familie ihre 749€ für 3 Personen bekommen und ich den Rest zahle?! Also wie gesagt wir haben das Recht eine Miete in höhe von 824€ für 4 Angehörige zu bekommen!

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Bafög: Nachweis, dass ich nicht mehr bei Eltern wohne

Ich war heute beim Bafög Amt und mein Antrag wurde soweit entgegengenommen. Das letzte was jetzt noch fehlt ist ein formloses Schreiben, welches bestätigen soll, dass ich nicht mehr zuhause bei den Eltern wohne. Eine Mietbescheinigung ist soweit nicht notwendig, es sollte nur klar hervorgehen, dass ich nicht bei den Eltern wohne und sich die Unterkunft nicht im Besitz der Eltern befindet. Die Bekannten, bei denen ich derzeit unterkomme, sollen dieses Schreiben dann unterschreiben. Meine Frage ist: Wie setzt man so einen formloses Schreiben auf. Was sollte ich beachten? Wie formuliere ich es am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?