Mietanspruch wenn man zusammen zieht und einer der beiden Anspruch hat?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wen  er eine Angemessen Wohnung hat zb 45Q2meter und Die normalen kosten für eine Sozialwohnung übernimt das Amt das voll anders sieht es aus wen ihr zusamen lebt dan seid ihr beim Amt eine bedarfsgemeinschaft und er bekommt weniger als den normalen Satz da du ihn mitversorgen must.zb war das mal 216 kaltmiete plus ca 150€ nebenkosten aber das ist vom Bundesland abhängieg und auch von welcher stadt.(sind alte daten)eventuel geht es aber auch mit einem Mietvertrag für ihn zb die hälfte der kosten aber das ist vom Vermieter und Dem Jobcenter Abhängieg.

da du ihn mitversorgen must.

Dazu ist sie nicht verpflichtet. Eine BG sind sie nur, wenn sie ihn freiwillig mitversogen will.

0
@Georg63

Nach einem Jahr Spätesten sind sie eine Bedarfsgemeinschaft und sie muß ab dann ihn mitversorgen.

0

Ihr würdet automatisch in eine BG (Bedarfsgemeinschaft) eingeteilt werden beim Amt.
Somit würde dein Gehalt/Verdienst bei deinem Freund angerechnet werden und das Geld vom Amt würde sich verringern.
Falls du ,,zu viel" verdienst, fällt die finanzielle Unterstützung vom Amt komplett weg.

ich arbeite vollzeit 

Wieviel verdienst du Brutto pro Monat?

Knapp 1900

0
@jersey2

Okay. Wohnt er noch bei den Eltern oder in einer anderen Wohnung? Nach einem Jahr wird euer Einkommen vermutlich zusammengerechnet, dann musst du für ihn aufkommen, kann aber sein, dass ihr zusammen unter der Grenze bleibt. 

0
@jersey2

Wenn das nach nem Jahr "erst" so ist, weißt du dann zufällig wieviel Anspruch er für die miete hat? 

0
@jersey2

Trotzdem danke 

muss ja so oder so mit zum Amt da werden wir dann sicher auf den Boden  der Tatsachen geholt :)

0

Was möchtest Du wissen?