Mietangebot vom jobcenter abgelehnt ?

3 Antworten

Die Kinder kommen ja lediglich zu Besuch. Darum liegt kein Grund vor dir eine größere Wohnung als die örtlichen Richtlinien zulassen zu genehmigen bzw. die Kosten dafür zu übernehmen.

Was machen? Eine Wohnung suchen die in Kosten und Größe den Richtlinien entsprechen. Das wären für eine Person 45 - 50 m².

Behörden Irrsinn!

Die machen keine Ausnahmen bei Zentimetern und bei Cents!

Egal, ob einer dadurch verhungert, leidet, oder stirbt!

Am besten Arbeit suchen, Geld verdienen und sich selbst ne Wohnung mieten!

Danke für gute Rat, meine Familien Situation ist nicht wie üblich, meine Frau hat die beiden Kinder stark im Griff, die sie stark Unterdruck, wenn ich die Wohnung nicht bekomme wo soll ich hin mit dem Kindern im Winter? Und außerdem Job liegen nicht auf der Straße wo jeder annehmen oder ablehnen kann. 

0

Wenn du was gelernt hast bekommst du sicher einen Job

0

Und mit der Einstellung das die Jobs nicht auf der Straße liegen hilfst du dir selber auch nicht man muss sich eben auch mal den arsch aufreißen

0

Auszug aus zu großer Wohnug?

Darf das Jobcenter von mir verlangen das ich aus meiner zu großen Wohnung ausziehe, oder darf nur die Miete auf die für mich geringere Wohnungsgröße gekürzt werden. Ich wohne in einer 80 qm Wohnung (eigentlich für mich zu groß) habe aber diese vor einem halben Jahr komplett renoviert. Die Möbel sind perfekt auf die Wohnung zugeschnitten und auch die Küche gehört mir. Wenn ich in eine kleiner Wohnung ca. 50 qm umziehen sollte passt alles nicht mehr und die Küche könnte ich wahrscheinlich auch nicht mitnehmen, da diese angepasst ist. Das Jobcenter hat mir heute morgen sogar vorgeschlagen in eine 39 qm große Wohnung umzuziehen damit die Miete für mich nicht so hoch wäre. Ich bezahle z.Zt. 385 Euro, die ich aber aufbringen kann.

...zur Frage

Geld von jobcenter mit 17?

Hallo. Ich bin 17 jahre alt werde in Februar 18. Ich gehe in eine berufsschule und mache dort eine schuliche ausbildung. Ich habe früher im heim gelebt und jetzt lebe ich mit einer Mitbewohnerin in einer wohnung. Ich habe die Mitbewohnerin nicht so gern ich komme mit ihr nicht so klar. Ich lebe von meinem kinder geld bekomme keinerlei Unterstützung von jobcenter oder sonst was. Ich möchte in eine ein zimmer Wohnung einziehen und brauche Unterstützung von jobcenter. Leider habe ich keinen Ausbildungsplatz gefunden und bin immernoch auf der suche. Ich habe schon oft antrag gestellt aber wurde immer wieder abgelehnt. Als Begründung sagten die mir dann das ich die verarschen möchte und lugen wurde. Ich verstehe nicht wie ich die verarschen soll wenn ich von meinem kinder geld lebe, keine Ahnung habe wie es weiter geht, mich nicht auf meine schule konzentrieren kann und irgendwo lebe wo ich mich keinerlei wohl fuhle. Meine vormunderin ist eigentlich für mich zuständig aber leidee kann ich sie seit wochen vlt. Nicht erreichen und um mich kummert sich keiner ich bekomme keine klaaren Antworten und weiss nichts einfach. Ich bitte um Aufklärung vlt kann mir jemand sagen was ich tun kann. Danke im Voraus.

...zur Frage

Hilfe Jobcenter hat Wohnung abgelehnt und mein Ex-Mann zahlt keinen Unterhalt. Was kann ich tun?

Hallo, ich frage hier nicht für mich, nur bevor wieder blöde Argumente kommen. Die Person um die es geht(42) alleinerziehend mit 5 Kindern(22,14,12,11,6), eines davon lebt woanders, wurde von ihrem Mann im August verlassen, da er zu einer anderen Frau gezogen ist. Das ganze war alles schön und gut, und jeder ist mittlerweile darüber hinweg. Achja die Dame steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, da sie körperliche Beschwerden hat. Nunja mittlerweile soll Sie bis Dezember aus dem aktuellen Haus ausziehen, weil die Vermieterin Eigenbedarf angemeldet hat. Das war für Sie auch kein Problem, da sie in die Nähe ihrer Erwachsenen Tochter ziehen wollte. Harz-4 bezieht Sie bis jetzt nicht, da der Antrag( im August abgegeben) noch nicht bearbeitet wurde und noch nicht mal ansatzweise etwas berechnet wurde. Auf die Frage wie sie denn die Kinder ernähren sollte, hat das Amt gesagt sie soll von ihrer großen Tochter das Kindergeld einbeziehen und sie wollen von ihrem Freund! nicht Mann, sondern Freund die Gehaltszettel! Nunja, sie hatte gesagt das können Sie vergessen, da die Tochter selbst wenig hat. Mittlerweile wurde also eine Wohnung in der Nähe gefunden, der Vermieter war auch einverstanden, aber die Wohnung wurde vom Jobcenter abgelehnt. Dazu ist zu sagen: aktuelle Miete für ein Haus und 4 Kinder ca. 150 qm, 6.5 zimmer plus Einliegerwohnung: 850 euro zzgl. 150 NK und Öl, im absoluten Dorf, also kein Laden nichts! Miete für die Wohnung, 4 Zimmer, 100qm: 580 euro zzgl. 250 NK mit Heizung inklusive in einer ländlichen Stadt, also mit allem was man braucht. Der Grund der Ablehnung war die Nebenkosten wurden zu gering! berechnet. Dazu kommt nun noch, das der Vater von 4 der 5 Kinder einfach mal keinen Unterhalt bezahlt hat, obwohl der schon festgelegt wurde, und sich lieber ein neues Auto gekauft hat. Zurück zum Jobcenter, die alleinerziehende Mutter hat mittlerweile das Vdk eingeschalten, die haben jetzt eine Hand drauf und prüfen alles vom Jobcenter, nur bei dem Brief für die Ablehnung der Wohnung, hat die Frau vom Jobcenter darauf bestanden, es nicht erst zum Vdk zu senden, und hat sehr lange um den heißen Brei rumgeredet. Anscheinend ist es denen egal ob eine alleinerziehende Frau mit 4 Kindern bald auf der Straße lebt. Jetzt ist die Frage, ist das alles rechtens? Kann mir hier irgendwer weiterhelfen? Was kann man jetzt tun?

Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen. Ich hoffe es ist soweit verständlich.

Mit freundlichen grüßen

Michellefragt.

...zur Frage

Zwickmühle und nun?

Ich ziehe mit meiner Lebensgefährdin zusammen (+unserer 3 kinder im Alter von 10 und 8 Jahren und 3 monaten) Wir haben einen Mietvertrag in dem gibt es eine individuelle Vereinbarung die besagt das wir die Wohnung selber zu renovieren haben (Steht im rohbau). Daraufhin haben wir antrag auf Einzugsrenovierungskosten gestellt. Dieser ist heute Abgelehnt worden mit der Begründung die Vereinbarung sei nicht wirksam die vermieterin soll uns die Wohnung mietfrei geben.und wir sollen sie mit der Miete renovieren. Jetzt stehen wir vor dem Problem das ich mit meiner Frau und den 3 kids in einen Rohbau ziehen müsste.(alte Wohnung ist gekündigt) Was mache ich nun gibt es Hoffnung das wir die einzugsrenovierungskosten doch genehmigt bekommen? Ps. Wir haben die Genehmigung vom jobcenter das wir umziehen dürfen da die jetzige Wohnung zu klein ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?