mietabzocke und nebenkosten explosion! hilfe...

8 Antworten

Also, eine ETW wird ja so abgerechnet wie ein Einfamilienhaus. Die Abrechnung der WEG für die Wohnung kann herangezogen werden, wenn es denn mietvertraglich so vereinbart wurde. Alles eigentlich sicher und wenn denn Abschläge abverlangt werden, wurde dies doch auch so vereinbart, oder? Änderung darf es nur nach einer ordnungsgemäßen Abrechnung geben, also für dich dann im nächsten Jahr.

Hast Du denn eine Nebenkostenaufstellung bekommen oder eine Abrechnung??? Der Vermieter kann nicht nach Lust und Laune erhöhen. Schau mal in den Link, vielleicht hilft er Dir.http://www.mieterbund.de/nebenkosten0.html

was ich nicht verstehen kann ist warum ich alleine in meiner wohnung mehr nebenkosten zahle als meine nachbarn die zu dritt sind

Warum das so ist, kann dir hier auch niemand sagen. Vielleicht gehst du zu verschwenderisch mit Wasser und Heizung um. Wieviel musst du denn zahlen und wie groß ist deine Wohnung? Stimmen die Verbrauchswerte (ich nehme an, du hast eine Nebenkostenabrechnung bekommen?).

Deine Vorauszahlungen erhöhen sich nun? Dein Vermieter bekommt für seine neuen Vorauszahlungen einen Wirtschaftsplan von der Hausverwaltung. Lass dir den zeigen, ob das hinkommt (er kann aber nicht alles davon auf dich umlegen, kann aber zusätzlich auch die Grundsteuer auf dich umlegen, wenn das mietvertraglich so vereinbart wurde).

Also es sieht so aus das ich noch keine abrechnung hab er hat sie mir mündlich gegeben... und ich zahl allein 110 € und etz will er sie auf 135 € erhöhen. .. ich bin wirklich nicht verschwenderisch das kann ich zu 100% sagen... meine hauptfrage ist kann er das schon nach nem halben jahr erhöhen ich dachte das geht erst nach einem jahr...

0

Was möchtest Du wissen?