Miet- Gewohnheitsrecht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde mit dem Vermieter sprechen und versuchen, hier eine schriftliche Vereinbarung über die Sauberhaltung des Grundstücks, den Grasschnitt und Entsorgung des Unrates abzuschliessen. Wenn der Vermieter bisher einen Hausmeister hatte der das erledigte, musste er den sicher auch bezahlen. Es gibt Rentner genug die solche Arbeiten gerne übernehmen. Ist im Mietvertrag vereinbart, wer für die Sauberhaltung zuständig ist, oder gibt es da keinen Passus ? Erinnern sie den Vermieter an seine mündliche Zusage. Ich denke, so man ein gutes Verhältnis zum Vermieter hat, könnte man auch mit seinem Kind eine solche Vereinbarung treffen. Wichtig ist eben, dass besonders im Winter Gehwege Eisfrei gehalten werden, damit niemand zu schaden kommt. Auf etwas möchte ich noch hinweisen. Wenn das Kind jemanden beauftragt der z. B. die Gehwege ect. eisfrei hält und nur Sie in dem Hause wohnen, so kann der Vermieter die Kosten umlegen. Gleiches gilt für den Unrat, den evtl. Ihr Haushalt verursacht. Wenn Sie den Garten nicht nutzen, also nicht Teil des Mietvertrages ist , so ist der Grasschnitt nicht umlagefähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Gegend lebst du denn? Faktotum ist doch garnicht mehr im Sprachgebrauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ivima
22.07.2016, 17:39

Was soll ich sonst schreiben? Hausmeister ist er nicht. Er ist eben ein Mann für alles. Mähen, fegen u.s.w.


1
Kommentar von aribaole
22.07.2016, 17:51

Hab mich über diese alte Bezeichnung/Benennung gewundert.

0

Was möchtest Du wissen?