Mieser Fiesling?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In drei Wochen bist du ihn los - also stell deine Ohren auf Durchzug. Unangenehme Vorgesetzte gibt es immer wieder, lerne, damit umzugehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht persönlich nehmen.

 Sei froh, daß der Chef ein Freund der klaren Worte ist und nicht planlos herumeiert. 

Später wirst du mal froh sein, für diese konsequente Ausbildung und für die nicht ganz kuschelweiche Behandlung. 

Bist dann bestens vorbereitet für die Arbeitswelt. 

Herzlichen Glückwunsch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, und jetzt holst Du mal tief Luft und bringst dann klare, verständliche Sätze.

So hört man nur mimimi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er geht in 3 Wochen weg für immer 

Hä? Was meinst Du damit? Übernimmt dann jemand anders die Firma? Irgendwo musst Du Deine Ausbildung doch zu Ende machen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elanur12
05.09.2016, 14:53

Er verlässt unsere Firma bekommen einen Neuen Arbeitgeber

0

sry dass ich das jetzt schreibe aber das muss sich jeder anhören

"Lehrjahre sind keine Herrenjahre" ...

Stimmt leider. Zieh dich Ausbildung durch! Egal wie hart es ist. Du kannst abends heim gehen und denkne " was ein Ar..."

Hauptsache du hast nach 3 Jahren die Ausbildung erfolgreich in der Tasche. Danach kann er dich mal =)

Kopf hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und jetzt nochmal auf Deutsch mit ein paar mehr Infos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?