Midlife Crisis beim Mann

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ihr schon lange ein paar seit u auch du an die liebe zwischen euch glaubst, finde ich solltet ihr einen paartherapeuten aufsuchen. dieser schritt ist nicht immer leicht, aber liegt ihm was an der beziehung wird er es auch versuchen, vielleicht liegt der punkt in seiner unzufriedenheit so versteckt das ihr ihn selber nicht sehen könnt u somit wird immer alles mögliche rausgebrüllt, gefolgt von evtl. beleidigungen u vorwürfen, das bringt natürlich keine lösung. verreisen oder gar die beziehung zu beenden obwohl du immer noch große gefühle für ihn hast finde ich überhaupt nicht gut.erst wenn alles verloren ist u keine liebe mehr im spiel ist sollte der schritt gegangen werden. alles gute, viel kraft u geduld :)

Danke für Deinen Kommentar und die Wünsche. Ein paar Tage weg sein habe ich schon ausprobiert, das wird ignoriert und eher so dargestellt, dass ich an ihm ja auch nicht interessiert bin. Verschärft die Situation ja auch nur noch weiter. Streiten und mich vor allem wehren mache ich sowieso. Lange Briefe schreiben habe ich auch schon lange aufgegeben, da kommt gar nichts an (Lesen ist auch nicht sein Ding-schon gar nicht schreiben) und Therapeuten sind für ihn alle selbst be..... Es gibt auch immer wieder Phasen da herrscht Ruhe und Frieden, er tut als wäre alles super, ist nett zu mir und dann aus heiterem Himmel bricht der absolute Hass aus. Reden ist dann unmöglich. Natürlich möchte ich dann am liebsten direkt packen und abhauen. Früher war ich im flüchten und davonrennen immer ganz schnell, aber in dieser Beziehung glaube ich einfach an Liebe. Ich hoffe also weiter auf ein Wunder und gehe nur dann, wenn gar nichts mehr geht.

0

Für mich ganz klar. Ich würde zu ihm sagen, unternimm etwas gegen deinen Zustand oder ich gehe. Seine Entscheidung ob er etwas unternimmt oder nicht. Setze ihm eine Frist, bis er beim Arzt oder Therapeuten war und kümmere dich in der Zwischenzeit um dich und nicht um ihn. Alles Gute!

Eins verstehe ich nicht.Du bekommst so netten Rat,auch von mir.Aber Du reagierst darauf ziemlich aggressiv,warum?Wenn Du alles besser weisst,dann frag doch nicht erst.Du lässt Dich demütigen von dem Typ und verteidigst ihn auch noch.So einen Mann hätte ich schon längst zum Teufel gejagt.Warum lässt Du Dir das bieten?Du bist es doch auch wert,geliebt zu werden,Dein Mann sollte Achtung vor Dir haben und Respekt und dann kommt er noch nach all seinen negativen Verhaltens weisen zu misstrauen und Eifersucht.Fehlt nur noch,das er die Hand gegen Dich erhebt,nimmst Du ihn dann auch noch in Schutz?Du sollst glücklich sein und nicht in einer Hölle leben.

Hallloooo. Vielleicht liest Du mal nach wer Deinen Rat kommentiert. ICH war das nicht.

0

kann er sich noch ändern?

bin seit 10 jahren mit meinem mann zuammen. wir haben zwei kiner zusammen. seit einem halben jahr ist er total egoistisch geworden (keine midlife-crisis, er ist 28). er weiss alles besser und ist auch besser als alle anderen. er kümmert sich um nichts mehr. nicht einmal um seine kinder.meiner grossen schlägt es jetzt schon auf die psyche. lohnt es sich es nochmal mit reden zu versuchen(ob er zuhört?) oder was wäre die beste die lösung? hattet ihr auch schonmal so ein problem?

...zur Frage

Männerfrage zu Auto und Midlife crisis!

Hallo Leute!

Zur Zeit habe ich eine kleine Meinungsverschiedenheit mit meiner Frau. Sie ist der Meinung das ich eine Midlife Crisis habe, wegen dem Auto das ich mir kaufen möchte. Ich halte das für völlig absurd. Aber mich würde mal Eure Meinung interessieren. Also, ich erklärs mal.

Also ich bin Ü 40, habe 3 Kinder, die aber aus dem gröbsten raus sind. Mein ältester ist gerade ausgezogen. Seit über 20 Jahren fahre ich hässliche und große Familienkutschen. Zur Zeit einen 12 Jahre alten VW Passat Kombi. Ich war schon immer Fan von klassischen amerikanischen Sportwagen. Da die Zeit der Familienausflüge und Großeinkäufe vorbei ist, möchte ich mir nun diesen Traum erfüllen.

Ein befreundeter Händler hat mir eine Chevrolet Corvette von 1973 angeboten. 5,7 Liter, V8 Motor, 250 PS. Top Zustand. Ein echter Traumwagen! Aber meine Frau ist dagegen. Sie sagt das wäre eine "Zuhälterkarre", und das ich wohl eine Midlife Crisis hätte.

Ich weis das ich keine 20 mehr bin. Aber mit 20 hätte ich mir so ein Auto auch gar nicht leisten können. Es ist ein Jugendtraum, dass hat doch aber nix mit Midlife Crisis zu tun. Da sucht sich Ü 40 Mann doch eher eine jüngere Freundin. Was mir nie in den Sinn käme.

Was glaubt Ihr? Die Erfüllung meines Auto Traums ein Zeichen für Midlife Crisis? Oder was sind für Euch Anzeichen einer Midlife Crisis bei einem Mann?

...zur Frage

Hallo Männer mit Midlifecrisis-Erfahrung in Trennungssituationen

Seit 2 Jahren habe ich Probleme mit meinem Mann, wahrscheinlich ist es die Midlife-Crisis, er ist 44. Ich bin total fertig. Nach insgesamt 18 Jahren ist alles mies, an allem bin nur ich Schuld, er will nicht mehr mit "so einer" Frau zusammenleben, ich sollte mich ändern (bessern). Habe alle Verhaltensweisen durch. Habe versucht zu reden, habe mich nicht auf Streit eingelassen und dann doch wieder gestritten und diskutiert, machte mein eigenes Ding, zog mich auch mal völlig zurück, weil die Verletzungen unerträglich wurden, dann suchte er aber wieder die Nähe und alles war gut, um dann erneut anzufangen auf mir herumzuhacken. Er macht seit 5 Jahren Sport, seit 2 Jahren wird das immer extremer, er nimmt Tabletten zur Leiwstungssteigerung bis zum Marathon dieses Jahr. Nach dem Urlaub im Oktober war unsere Beziehung auch gerade mal wieder gut, dann hat er im Internet gestöbert über Restless Legs (ist bei mir diagnostiziert), kam zu ADHS und dann zu Borderlinern. Es muß wirklich eine Art Kurzschluß gewesen sein, der ihn zu der Diagnose Borderliner bei mir veranlasste. Es ging eine Klappe runter und er packte seine Koffer, die Ehe kündigend. Er wohnt jetzt irgendwo in der Stadt in unserem Wohnmobil, aber irgendwann muß er ja mal wieder herkommen, um ein paar Dinge zu regeln. Wir haben einen Taxenbetrieb. Nach einer ersten liebevollen Email schreibe ich ihm nur, wenn es der Betrieb eerfordert, möglichst sachlich. Wir haben keinen Telefonkontakt. Nur fürs Protokoll: ich bin definitiv keine Borderlinerin! Und: es ist bisher keine andere Frau im Spiel, auch war er mir immer treu, ich bin/war seine ganz große Liebe so wie er für mich.. Meine Frage an Euch Männer: Wie sollte Frau sich jetzt am besten verhalten? Was geht in ihm vor? Frage an leidgeprüfte Frauen: Was habt Ihr mit Eurem Mann getan? Wie ist es ausgegangen?

...zur Frage

Ich lebe nur noch dahin....

Hallo,

wie schon im titel genannt bin ich momentan in einer Art Midlife-Crisis. Nichts mehr vermag mir die Laune zu versüßen ich geh zur Schule (in der ich nicht mal wirklich gut bin) komme wieder nachhause und mache nichts großartiges. Mit meinen Freunden unternehme ich eigentlich nicht wirklich viel wir treffen uns unter der Woche so 2-3 mal und unterhalten uns über allgemeine Sachen . Ich werde im Sommer 2014 zwanzig Jahre alt und versuche immer noch meine Mittlere-Reife zu machen. Alles geht mir auf die Nerven nichts mehr macht wirklich Spaß und meine Albträume zerfressen mich von Innen. Ich bin bald davor durchzudrehen ich fühl mich bis ans Limit gedrängt. Seit dem ich 15 bin kiffe ich jedes Wochenende und hoffe immer wieder aufs neue das sich meine Probleme in dem weißen Rauch den ich einatme auflösen. Stunden lang hocke ich vor dem Computer und will mich ablenken vor der Realität das nach wie vor nichts aus mir geworden ist, ich versuche jedesmal wenn ich vor dem Computer sitze für mich alleine zu sein.Ich rege mich auch extrem schnell auf ich kann nichts ignorieren, ich bin ein extremer Pessimist und verliere schnell die Orientierung oder versuche dem Stress zu entkommen. Immer versuche ich mich mit Computer, Fernseher, Unterhaltung, Freunden und Drogen abzulenken Hauptsache ich befasse mich nicht mit meinem Jämmerlichen Leben. Zurück zu meinen Albträumen. Meine Albträume sagen viel zu meinem gewöhnlichen Alltag aus, ich stehe auf und bin total kaputt da ich nicht richtig schlafen konnte was auch ebenfalls oft dafür sorgt das ich zu spät komme oder nicht erst zur Schule gehe. Die Bilder die ich aus den Nächten teilweise im Kopf habe sehe ich auch wenn ich mal am "Tagträumen" bin heißt: zuhause, schule, draußen wo auch immer. Meine Eltern meinten es ist zeit für Professionelle Hilfe (Psychiater) und ich hab mir gedacht ja wenigstens bin ich so der maßen kaputt das ich eh nicht tiefer sinken kann und von dem her habe ich zugestimmt. Eine Therapie Stunde hatte ich noch nicht(kommt noch) . Ich bin immer müde da ich nicht wirklich schlafen kann, ich kann NICHTMAL richtig mit meiner Schwester was unternehmen da ich so kaputt bin und ich liebe meine Schwester wirklich sehr sie ist einer der wenigen dinge in meinem Leben die mir wirklich Kraft geben und das brennt dann ja auch im Herzen da ich nicht einmal mit Ihr etwas unternehmen kann! ;(

Zu guter letzt solltet ihr wissen das das keine art von Heulerei ist ich habe euch nur meine Probleme geschildert.

Ich hoffe ihr habt wenigstens ein paar gute Antworten für mich!

Mit freundlichen Grüßen: Ezreal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?