Midijob - Lohnsteuer

1 Antwort

Ich weiß, daß der Freibetrag für die Einko.Steuer bei nicht verheirateten bei 8007 Eur im Jahr liegt (brutto)

Das ist schonmal falsch. Der Freibetrag in Höhe von 8.004 € bezieht sich auf das zu versteuernde Einkommen also nicht auf den Bruttoverdienst! Für Verheiratete der Betrag das Doppelte, also 16.008 €.

Bei einem Midijob muss man mit StKl. 5 Lohnsteuern zahlen. Wieviel kann man sich bei Online-Gehaltsrechnern leicht ausrechnen.

Ist es rechtens, beim verdienst eines nebenjobs unter 300€, die Lohnsteuer miteinzubringen?

Bin übrigens nicht volljährig und dachte eigentlich das Gehälter unter 400€ steuerfrei sind..

...zur Frage

Steuererklärung / Freibetrag?

Hallo, kenn mich in dem Bereich null aus, und hab bisher auch keine Steuererklärung gemacht. Ich weiss, ein Steuerberater wäre da empfohlen, aber vielleicht kann man hier schon jemand diese "kleine" Frage beantworten. Und zwar habe ich bisher als Festangestellter immer ca. 1500 Eur brutto erhalten, davon wurden natürlich immer schon Lohnsteuer etc. einbehalten.

Was genau hat es jetzt mit dem Freibetrag von ca. 8000 Eur auf sich? Heisst dass, ich würde etwas zurückbekommen, bei einer Steuererklärung, weil vom Gesamtlohn eben eigentlich noch 8000 Eur abgezogen werden, oder ist das was anderes??

Danke schonmal!

...zur Frage

Welche Steuerklasse ist man, wenn der Ehemann arbeitslos ist?

Hallo, könnt ihr mir die Frage beantworten. Ist man dann Steuerklasse 1? Oder 5?

Danke Beauschi

...zur Frage

Tippgeber Provision versteuern? Gibt es einen Freibetrag?

Hallo, ich bin Arbeitnehmer in LstKlasse 1 und mache jährlich meine Steuererklärung.

Nun erhalte ich als Tippgeber für einen Versicherungsmakler eine einmalige Provision. Meine Frage: Muss die Provision von mir ab dem ersten EUR versteuert werden oder gibt es einen jährlichen Freibetrag?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Einkünfte aus Midijob (Gleitzone) in Steuererklärung angeben?

Hallo zusammen,

ich beziehe Einkünfte aus einem sogenannten Midijob, über 450,00 EUR, zahle SV, ist ja per Gesetz so geregelt, habe auf der Lohnsteuerkarte Steuerklasse IV, bei mir fällt demzufolge auch keine Lohnsteuer an. Muss ich diese Einkünfte zusammen mit denen meines Mannes in der Einkommensteuererklärung angeben oder entfällt das, da auch keine Lohnsteuer abgeführt wurde? Oder spielt das keine Rolle, Einkünfte sind Einkünfte und sind einzutragen und das Finanzamt entscheidet letztendlich, was davon versteuert wird? Ich hoffe, ich habe mich für euch verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Minijob, Midijob und Selbstständig - welche Konstellation macht Sinn?

Ich habe einen Minijob bei Firma A (7 Std/Woche für 400€), der aber demnächst auf Midi (700€) erweitert wird.

Zusätzlich arbeite ich auf Rechnung für ein zweites Unternehmen B (momentan noch als Student über Österreich) und fange demnächst für eine dritte Firma C ebenfalls an, wo ich auf Stundenbasis Rechnungen schreiben werde.

Jetzt frage ich mich:

  • Was bedeutet das steuerlich für mich?
  • Ist es geschickt, auch für Firma A als Selbstständiger Rechnungen zu schreiben (statt Midijob)?
  • Habe ich trotz Midijob einen Freibetrag von 8600€ als Selbstständiger?
  • Wie hoch sind die Abgaben im Midijob, wenn ich Einkünfte aus Selbstständigkeit habe?
  • Sind Kranken- und Rentenversicherung günstiger über den Midijob oder als Selbstständiger?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?