Midi Keybord das sich realistisch "anfühlt"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ich stehe vor dem gleichen Problem wie du und kann dir ein paar Tipps geben.

Eine Tastatur, die sich wie die eines echten Pianos wirst du auch nicht für 3000€ finden, du musst immer irgendwelche Kompromisse eingehen.

Es gibt echte Klaviere mit Midi und die haben wirklich den echten Touch.

Ich rate dir daher, kein Midi-Keyaboard oder Master-Keyboard anzuschaffen sondern ein elektronisches Piano mit gewichteter Tastatur. Die Tastatur ist z.B. selbst bei den billigen E-Pianos von Yamaha akzeptabel und verbessert sich erst wesentlich ab 3000-€-Modellen.

Der Klang allerdings ist beim billigsten Yamaha-Modell nicht so berauschend - z.B. klingen höhere Töne nur weniger als eine Sekunde und werden durch Echo/Hall künstlich verlängert. Das aber würde mich nur wenig stören, da ich ja das Piano hauptsächlich als Masterkeyboard benutzen werde (ein Midi-USB-Ausgang muss also unbedingt da sein, auf die antiken Midi-Buchsen sollte man allerdings verzichten). Und auf meinem Computer habe ich traumhafte Pianosounds, dazu brauche ich also die des Pianos gar nicht.

Das Yamaha-Piano kostet im Laden ca. 550 € und so viel solltest du auch  ausgeben. Das ist wirklich der absolut unterste Level. Es sei denn, man findet ein älteres Modell zum Schleuderpreis.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alien3ware
21.11.2015, 23:21

Was hältst du von den Yamaha P45? Das soll wohl ja sehr gut sein für ein "günstigen" Preis...

0

Anschlagsdynamik ist die Mindestvoraussetzung, wenn man Musik machen und nicht nur "Töne erzeugen" will.

Damit es sich anfühlt wie ein Klavier/Flügel, brauchst Du darüber hinaus "gewichtete Tasten". Wäre aber eher ein Komfort-Feature, kein Muss. In der 100 Euro Klasse gibt es da allerdings nichts - es sei denn jemand verschenkt ein Uralt-Digitalpiano.

Reicht denn ein Masterkeyboard ohne eigene Tonerzeugung? Dann wirst Du in der 100 Euro Klasse Geräte mit 49 oder sogar 61 Tasten finden. Aber nicht im Media-Markt, sondern online, z.B. bei thomann.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alien3ware
31.10.2015, 22:48

Ohne eigenen Tonerzeuger da ich ja das Midi Keyboard dann an meinen PC anschließen werde und dann mein Musik Programm die Töne erzeugt. 

0

Es gibt verschiedene Klaviaturen. Die billigen Plastikdinger haben sich durch ihren Preis eben leider durchgesetzt. Für 100 € bekommst du leider nichts. Aber lass mich erst einmal erzählen, welche Arten von Klaviaturen es gibt:

Die meisten Synthesizer besitzen eine neutrale Klaviatur. Die Tasten eines Flügels oder Klaviers sind gewichtet. Es gibt natürlich auch (allerdings teurere) Synthesizer mit gewichteten oder halbgewichteten Tasten. halbgewichtete Tasten entsprechen die eines Spinetts. Nicht jede Tastatur muss unbedingt gewichtet sein wie bei einem echten Konzertflügel. So viel ich weiß, sind einige Kirchenorgeln auch eher halbgewichtet. Im Prinzip gibt es drei mögliche Stärken. „Normal“ (das haben die günstigeren Keyboards, Synthesizer und Midi-Keyboards), halbgewichtet (<- das merkt man meistens erst beim Spielen) und gewichtet. Du kannst dir vorstellen, dass letztere beiden mehr ins Geld gehen ^^ Ich habe mit Mini-Tasten angefangen und kann mittlerweile Mini-Tasten und gewichtet gleichzeitig spielen. Ich hab da kein Problem.

Ob ein Keyboard Anschlagsdynamik (<- das haben erstaunlich viele Hersteller, sogar die billigeren) oder Aftertouch hat, ist nicht unbedingt abhängig vom Preis. Natürlich gibt es auch qualitative Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alien3ware
21.11.2015, 23:21

Was hältst du von den Yamaha P45? Das soll wohl ja sehr gut sein für ein "günstigen" Preis...

0

Sorry, für 100€ wirst du niemals fündig, da wirst du drauf sparen müssen bis du dir was anständiges kaufen kannst. Diese Casio Spielzeuge werden niemals an einen Flügel rankommen, da wirst du um die 1500 - 2000€ investieren müssen um ein anständiges Keyboard kaufen zu können zB eine Yamaha psr-s970.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MidnightWine
01.11.2015, 00:10

Das ist aber schon ein wenig extrem oder? ;) ich als halber Berufsmusiker mit mehreren Shows im Jahr hab im Studio alle möglichen Tastaturen. Für 2000 € bekommt man schon sehr schönes Spielzeug. Und wenn es nicht das neueste sein muss, bekommt man dafür richtig scharfe gebrauchte Sachen. Ich würde tatsächlich irgendwas mit Klangerzeuger nehmen. Bevor ich mir ein Midi-Keyboard neu für viel Geld kaufe, hole ich mir eine alte gebrauchte Workstation. Ich schweife ab... ^^

0
Kommentar von Alien3ware
21.11.2015, 23:22

Was hältst du von den Yamaha P45? Das soll wohl ja sehr gut sein für ein "günstigen" Preis...

0

Was möchtest Du wissen?