midi job gleitzone?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer 6-Tage Woche mit 7,5 Stunden Arbeitszeit, denn eine halbe Stunde ist ja Pausenzeit und die wird nicht bezahlt.... komme ich auf ein Brutto von 1.170 € (mal 4 Wochen angenommen im Monat) und das wäre auch kein Midijob mehr. Der muss also ganz normal als Vollzeitjob behandelt werden. D.h. davon werden Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge abgezogen. Oder habe ich da was falsch gelesen?

Du müsstest also darauf achten, dass du durchschnittlich nicht über 800 € kommst - also pass auf mit den Stunden. Nur dann wärest du in der Gleitzone, die nicht steuerfrei ist.

Wie das in der Gleitzone ist kannst du hier lesen: http://www.minijob-zentrale.de/nn_10182/DE/1__AN/3__Gleitzone/navNode.html?__nnn=true

Der Arbeitgeber hat dir etwas vom Pferd erzählt.Mit dem angegebenen Stundenlohn und der angegebenen Arbeitszeit kommst du natürlich auf über 800 Euro.

Abgesehen davon,wird bei einer Beschäftigung in der Gleitzone Lohnsteuer nach Maßgabe der Lohnsteuerkarte 2010 oder einer Lohnsteuerabzugsbescheinigung abgezogen.

Alles in allem scheint das Angebot sehr fragwürdig zu sein. Du solltest dir sehr gut überlegen,ob du die Arbeit annehmen willst.

Was möchtest Du wissen?