Microsoft Word: Dateien verschoben, Pfad nicht gefunden

1 Antwort

WIe hast du denn ursprunglich mal Office installiert. Schätze mal von CD. Also CD rein und Pfad angeben. Oder halt die Große Lösung Office neu installieren. Dauert ja auch nicht so lange.

Habe einen Virus und kann Microsoft Office nicht mehr öffnen was tun?

Hallo , Ich hab folgendes Problem, unzwar hat sich bei mir irgentein Virus eingeschlichen. Immer wen der Computer gestartet ist findet Avira immer und immer wieder einen Virus. Folgende Probleme sind aufgetreten: 1. Ich kann meine Microsoft Office Word (2007) Dateien nicht mehr öffnen und immer wen ich es versuche steht da folge den Anweisungen. 2. In jedem Ordner wurden 4 neue Dateien gefunden wo Anweisungen drinstehen. (bin den gefolgt am Ende stand da was mit 500 Euro) 3. Überall wo ich angemeldet war, wurde ich abgemeldet und hab das Problem das ich meine Daten nicht auswendig weiß, deswegen hab ich es mir in Microsoft Word untergebracht. Da kommt das 1 Problem wieder. ..... Bin für alle Tipps offen und dankbar. MfG Rafael

...zur Frage

Word Dateien lassen sich nicht mehr öffnen

Hallo, nach einem Update von Microsaoft kann ich meijne Word Dateien nicht mehr öffnen. diese dateien sind nun in DOCX und es kommt immer: das microsoft Office Produkt, dass zum Öffnen dieser Datei notwendig ist, ist nicht auf ihrem Computer installiert. Wie kann ich die Dateien wieder öffnen? GLG

...zur Frage

Online-Banking durch Sparkasse gesperrt wegen Trojaner

Hei,

mir wurde letzte Woche durch die Sparkasse mein Online-Banking-Zugang gesperrt. Wollte mich ganz normal einloggen und dann wurde mir das schon mit grellroter Schrift angezeigt. Bin am Tag darauf zu meiner zuständigen Filiale und dort wurde mir durch die Angestellte nach einem Telefonat zu einem auswärtigen Kollegen mitgeteilt, dass ich einen Trojaner aufm PC hätte. Ich bin schier aus allen Wolken gefallen. Die Dame meinte dann ich solle mich drum kümmern und ein Scanprogramm oder ähnliches drüber laufen lassen. So weit, so gut.

Tag darauf erreichte mich dann auch der angekündigte Brief der Sparkasse, dort stand dann drin "Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking (Anmeldename und PIN) wurden auf einem fremden Rechner gefunden. Auf Ihrem Computer muss sich ein Schadprogramm (trojanisches Pferd, kurz Trojaner) befinden, welches Ihre persönlichen Daten unerlaubt an Dritte weiterleitet [...].

Nun hab ich mehrere Fragen:

  1. Wie zum Teufel kommen meine Daten auf einen fremden PC?? Ich hab auf gar keinen Fall meinen Anmeldename und PIN als Word-Datei o. ä. gespeichert geschweige denn mündlich weitererzählt. Ich hab mich seit Monaten nicht mehr an einem fremden PC eingeloggt und Papierkram hab ich auch nicht unachtsam in den Mülleimer geworfen.

  2. Ich hab jetzt ein Viren-Such-Programm (avast; hat mir mein Bruder gesagt) drüber laufen lassen. Beim ersten Mal fand er doch einige "infizierte" Dateien, diese hab ich "in den Container" verschoben und anschließend gelöscht. Beim zweiten Mal wurde dann nichts mehr gefunden. Kann ich jetzt beruhigt sein und der Sparkasse eine schriftliche Bestätigung zurückschicken? Oder hat mir jemand noch einen guten Tipp für ein (kostenloses) Programm, das mir weiterhelfen könnte?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Kann Dateien nicht öffnen, Fehlermeldung: Anwendung für diese Aktion kann nicht gefunden werden; Ikon wie das "W" von word; ?

...zur Frage

Warum kann ich keine word/excel/pdf dateien auf meinem Desktop öffnen Ordner und Verknüpfungen aber schon?

Hey Leute,

ich habe das Problem, dass seit heute Morgen Word/Excel und auch PDF Dateien (Denke mal alle anderen Dateiformate sind auch betroffen), welche auf meinem Desktop sind irgendwie einen Fehlerhaften Pfad haben. Wenn ich versuche diese Dateien zu öffnen, startet zwar Word, jedoch kommt die Meldung "C:/Windows/system32/config/systemprofile/Desktop/Dateiname.doc wurde nicht gefunden. Überprüfen Sie die Rechtschreibung des Dateinamens, oder ob der Ort der Datei korrekt ist.

Dieser Fehler kommt auch, wenn ich direkt auf dem Desktop eine neue Word datei abspeichere.

Google hat mir nicht sonderlich weitergeholfen, da viele nur das Problem mit dem Löschen von Dateien haben, oder der Desktop Ordner im oben genannten Pfad garnicht erst existiert.

Folge ich dem Pfad durch system32, dann ist dort auch im Ordner "Desktop" alles vorhanden, jedoch kommt der selbe fehler wenn ich diese Dateien öffnen will.

Im Pfad C/users/%Username%/Desktop ist ebenfalls alles in Ordnung.

Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass in der Registry unter HKLM/Software/Microsoft/Windows NT/CurrentVersion/Profilelist Ein Profil mit der gleichen SID liegt, jedoch die Endung .bak hat. Im Eintrag ohne .bak war als ProfileImagePath "C/Users/Temp hinterlegt, jedoch hat eine Anpassung auf "C/Users/Username" (Wie im Eintrag mit .bak) auch keine Abhilfe geschafft.

Zusatz: Es handelt sich um Win7 Pro 32 bit. Und der Entsprechende Computer ist für mich nur per Remote erreichbar.

...zur Frage

Fremder USB-Stick - Nach Anschließen nur Hieroglyphen-Dateien

Hallo,

meine Lehrerin hat mir ihren 4 GB-Stick mitgegeben, weil sie einen Film von mir haben will. Als ich ihn ganz normal in den Steckplatz gesteckt habe, und den Ordner "INTENSO" öffnete, waren lauter Ordner, bzw. zwischen 300 MB und 3 GB große Dateien in diesem Pfad, die alle einige Hieroglyphen in ihrem Namen haben. Weil mir das seltsam vorkam, habe ich versucht, die Ordner und Dateien zu öffnen, die Fehlermeldung: "Der angegebene Pfad ist nicht vorhanden. Überprüfen Sie die Pfadangabe und wiederholen Sie den Vorgang" kommt. Auch das Datum von manchen Ordner kommt mir seltsam vor: 1.12.2075 oder 22.5.2073??? In den Eigenschaften haben alle Dateien/Ordner 0 Bytes, nimmt man den gesamten INTENSO-Ordner in den Eigenschaften, hat er 61 GB! Zwischenzeitlich waren es plötzlich nur noch 28 GB, aber die Hieroglyphen-Dateien sind nach wie vor da (habe ihn versucht, zu löschen).

Seltsam ist auch, dass der Stick nur 4 GB hat, und beim "Arbeitsplatz" wird der Hieroglyphen-Ordner nicht berücksichtigt, was die Speicherkapazität angeht.

Neben dem Intenso-Ordner sind noch einige (normale) Ordner und Dateien auf dem Stick, auch Word-Dokumente. Diese habe ich nur geöffnet, weil ich wissen wollte, ob auch andere Dateien dieses Kauderwelsch haben: Ergebnis: ja, einige, nicht alle, aber nicht im Dateinamen, sondern der Text in der Word-Datei ist Hieroglyphisch (wie gesagt: nicht alle Dateien sind betroffen).

Jetzt habe ich Panik, ob ich das evtl. ausgelöst haben könnte - vorher haben alle an den PC angeschlossene Sticks funktioniert!

Was kann ich machen? (siehe zu besserem Verständnis Screenshots!)

Hoffe auf schnelle Hilfe, danke im Voraus, LG, TurnAroundy.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?