Microsoft oder Apple Produkte ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

Microsoft 75%
Apple 25%

6 Antworten

Apple

Microsoft oder Apple Produkte ?

So völlig ohne weitere Erläuterung eigentlich eine, nichts für ungut, ziemlich blöde Frage.

Microsoft und Apple haben durchaus sehr verschiedene Produktportfolios. 

  • Wie der Name schon nahelegt, ist Microsoft immer noch in erster Linie eine Softwarefirma.
  • Apple dagegen ist schon immer Anbieter von sowohl Hardware als auch der dazugehörigen Software.

Infolgedessen überschneiden sich die von beiden Unternehmen angebotenen Produkte auch nur teilweise, weshalb diese Frage eigentlich so pauschal nicht zu beantworten ist.

Beispiel: Du suchst eine Spielkonsole? Microsoft bietet eine an, Apple nicht (wenn wir vom Apple TV mal absehen). Andersherum, du suchst einen Streaming-Dienst für Musik? Apple bietet einen an, Microsoft nicht.

––––

Trotzdem ein Versuch, deine Frage zu beantworten:

Ich nutze genau zwei Microsoft-Produkte, nämlich das Betriebssystem Windows sowie (leider) das Silverlight-Plugin für Safari. Hardware von Microsoft habe ich keine.

Demgegenüber besitze ich sehr viele Geräte von Apple und nutze folglich auch die dazugehörige Software.

Was die Produktkategorieren angeht, in denen beide Unternehmen konkurrieren, sagen mir in der Regel die Angebote von Apple mehr zu.

Hardware von Microsoft reizt mich in der Regel wenig. Eine xBox brauche ich nicht, da mein iMac leistungsstärker ist und ich auf konsolenexklusive Titel verzichten kann. Das Surface Book ist zwar durchaus ein interessantes und Gerät, jedoch ist für mich die Kombination aus MacBook Pro und iPad praktischer.

Das einzige Gerät von Microsoft, für das ich mich begeistern kann, ist die HoloLens. Wann oder ob überhaupt diese auf den Markt kommt, ist jedoch unklar. 

Analog zur Auflistung von BioExorzist:

  • OS X bzw. macOS ist mein Hauptsystem.
  • Windows ist Spielsystem, kommt jedoch ausschließlich für solche Spiele zum Einsatz, die unter macOS entweder spürbar weniger effizient laufen oder dafür gar nicht verfügbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte es mittlerweile so:

  • macOS als Hauptsystem
  • Windows als Spielsystem
  • Linux als Serversystem

Hinzu kommen noch iOS & tvOS, da sie einfach mal perfekt mit meinem Hauptsystem zusammenarbeiten ;)

Zudem hat Microsoft neben Windows für mich derzeit nichts relevantes mehr zu bieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl als auch. Wobei ich immer weniger bereit bin, für Apple Produkte Geld auszugeben. Habe hier zwar einiges von Apple herumliegen und/oder stehen, mir aber so schnell sicher keinen Mac mehr kaufen werde.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Microsoft

Eindeutig Microsoft. Microsoft ist viel besser. Es ist mit allem Kompatibel, ist benutzerfreundlich und ist auch zum gamen geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Microsoft

Weils einfach billiger ist und man viel mehr Leistung fürs Geld bekommt, zumindest was PCs angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BenzFan96 12.10.2016, 17:31

Microsoft bietet doch gar keine PCs an?

Jedenfalls von den Surface-Geräten mal abgesehen. Aber die bieten keinesfalls mehr Leistung fürs Geld als die entsprechenden Computer von Apple...

0
Evileul 13.10.2016, 03:27
@BenzFan96

ohh ein apfel fan , iss jeden tag einen, is gesund.

0
BenzFan96 13.10.2016, 15:16
@Evileul

Wie wäre es mal damit, inhaltlich auf meinen Kommentar einzugehen?

0
Evileul 15.10.2016, 20:08
@BenzFan96

Weil du genau wie ich weißt was damit gemeint war. Appel baut auch keine eigenen PCs ,als CPU GPU ,Mainbord,Ram usw kommen da genau so von anderen herstellern.

0
BenzFan96 15.10.2016, 22:47
@Evileul

Natürlich baut Apple eigene Rechner, dass einzelne Komponenten dafür von Zulieferern stamen ist ja klar. Für CPU, GPU und RAM stimmt das auch, aber die Mainboards gibt es natürlich nicht von der Stange.

Da die Fragestellung lautete "Microsoft oder Apple Produkte", und PCs sind nunmal keine Microsoft-Produkte, abgesehen von den Surfaces.

0
Evileul 16.10.2016, 01:02
@BenzFan96

Wenn man sagt, einen Windows-PC, weiß jeder was damit gemeint is, oder nicht ?
off topic
Was is denn heutzutage noch von appel in nem mac drin abgesehen Betriebssystem und Gehäuse. ( normale frage interessiert mich jetzt wirklich, mehr is doch nicht drin oder ? )

0
BenzFan96 16.10.2016, 02:43
@Evileul

Wenn man sagt, einen Windows-PC, weiß jeder was damit gemeint is, oder nicht ?

Das ist ja klar. Die Formulierung hier war aber Microsoft-Produkt.

Was is denn heutzutage noch von appel in nem mac drin abgesehen Betriebssystem und Gehäuse. ( normale frage interessiert mich jetzt wirklich, mehr is doch nicht drin oder ? )

Vordergründig sind das natürlich Gehäuse und Logicboard. 

Teile wie Netzteil, Display, Lautsprecher, SSD, Akku und sonstiges werden von Apple gemeinsam mit einem darauf spezialisierten Zulieferer entwickelt oder von Apple spezifiziert und dann vom Zulieferer entwickelt/angepasst, wobei die Grenzen fließend sind.

Dinge wie CPU, meist auch GPU, RAM sowie die meisten übrigen Chips und Komponenten auf dem Logicboard werden nach der geforderten Spezifikation aus dem Sortiment eines Zulieferers ausgewählt. Wobei es Ausnahmen gibt: Teilweise entwickelt Apple auch Chips selbst, z.B. Speichercontroller. Auch kommt es vor, dass ein Grafikchip eigens für Apple entwickelt wird, so geschehen etwa mit der GTX 680MX von Nvidia oder der R9 M295X von AMD, wobei letztere später auch in Geräten anderer Hersteller verbaut wurde.

Insgesamt ist das also bei Apple nicht viel anders als etwa bei Dell, HP, Lenovo und Konsorten.

0
Microsoft

Wesentlich günstiger --> Mehr Leistung fürs Geld und Apple ist einfach überteuert. Ich bezahl doch nicht dafür, nen Abgebissenen Apfel auf meinem PC zu haben. 

Höhere Kompatibilität mit allem anderen, Höhere Flexibilität. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BenzFan96 12.10.2016, 17:33

Die meisten Produkte von Microsoft sind alles andere als günstig, jedenfalls wenn man die offiziellen Preise betrachtet...

0
wildwalker99 14.10.2016, 01:05
@BenzFan96

Nunja, kommt jetzt drauf an, ob der Fragensteller direkt Microsoftprodukte meint oder zwischen eben z.B. einem Mac und einem PC unterscheidet, wo man sich Windows selber draufspielt. Mit Microsoftprodukten an sich setz ich mich gar nicht so sehr auseinander (außer eben mit Windows), da ich noch nie ein Fan von Windowsphones oder was es nicht sonst noch gibt war. 

Aber was PCs angeht ist es eben doch so, dass ich mir für 500 - 800 € einen ordentlichen zusammenschrauben kann während man keinen ordentlichen Mac unter 1000€ bekommt.

0
BenzFan96 14.10.2016, 16:03
@wildwalker99

Sollte das so gemeint sein, wäre die (sehr knappe) Fragestellung "Microsoft oder Apple Produkte ?" allerdings extrem unpräzise.

Man bekommt durchaus einen ordentlichen Mac für unter 1000 €, "unordentliche" Macs gibt es eigentlich nicht. Den aktuellen Mac mini gibt es regelmäßig im Angebot für unter 400 €. Der mag vielleicht nicht deinen oder meinen Anforderungen entsprechen, ein sehr ordentlicher Mac ist er trotzdem.

Beim Vergleich der Kosten eines Macs oder Eigenbau-PCs wird auch gerne vergessen, dass nicht bloß die reine Leistung den Wert eines Gerätes ausmacht.

0
wildwalker99 17.10.2016, 20:46
@BenzFan96

Ja ich geb zu, das mit dem "ordentlichen" Mac war etwas unglücklich formuliert. Natürlich meine ich damit, was für eine Leistung der Mac unter der Haube hat. Und wenn man da etwas mehr haben will, gibt man, meines Wissens nach, eben auch paar Euros mehr aus. 

Und nein, diesen Aspekt vergesse ich nicht. Allerdings ist mir nunmal die Leistung meines Endgerätes am wichtigsten. Und auch wenn der Mac stabiler läuft und weniger Abstürze hat, weil Apple einfach die Hard- und die Software genau aufeinander abstimmen kann, bezahlt man eben in meinen Augen immernoch einiges für den Apfel der da hinten drauf ist. Und das ist es mir nicht wert. 

0
BenzFan96 17.10.2016, 23:29
@wildwalker99

Allerdings ist mir nunmal die Leistung meines Endgerätes am wichtigsten.

Siehst du, da sind wir ja wieder bei der persönlichen Gewichtung.

Für mich ist die reine Leistung ein äußerst wichtiger, aber eben nur einer unter sehr vielen Aspekten, auf die ich Wert lege. Dass der Apfel hinten drauf sein muss, gehört nicht dazu und ist eher eine Begleiterscheinung.

0
wildwalker99 18.10.2016, 18:17
@BenzFan96

Jetzt bin ich aber schon neugierig geworden. Auf welche Aspekte legst du denn noch wert, welche Apple bieten kann, Microsoft bzw. Windows PCs nicht?

1
BenzFan96 18.10.2016, 18:54
@wildwalker99

Dass PCs diese Aspekte gar nicht bieten können, abgesehen mal vom Betriebssystem, habe ich nicht gesagt.

Jedoch ist in der Gesamtheit aller Aspekte, einschließlich Leistung und Preis, ein Mac für mich meist das überzeugendste Paket.

Zu diesen Aspekten zählen etwa auch Geschwindigkeit des Speichers, Akkulaufzeit, Geräusch- und Wärmeemissionen, Gewicht, Dicke, Stabilität, Verarbeitung, Materialien, Design, Lebensdauer, Auflösung und Qualität des Displays, Lautstärke und Qualität der Lautsprecher, Güte von Trackpad und Tastatur oder auch verbaute Schnittstellen. Einiges davon natürlich nur bezogen auf Notebooks. Und Anspruch auf Vollständigkeit soll diese Auflistung nicht erheben.

Beispiel:

Als ich Ende 2012 meinen iMac gekauft habe, in Nahezu-Vollausstattung damals etwa 2500 €, hätte ich die reine Leistung mit einem ATX-Eigenbau natürlich für weit weniger als die Hälfte bekommen können. Hätte man diesen jedoch mit gleichen und vergleichbaren Komponenten durchgezogen, dabei auch ein ähnlich hochwertiges Gehäuse, vergleichbares Display und sonstige beim iMac integrierte oder mitgelieferte Peripheriegeräte in vergleichbarer Güte mit einbezogen, wäre auch der Eigenbau deutlich oberhalb von 2000 € gelandet. Und anstelle eines kompakten, eleganten und leisen All-in-One, der out-of-the-box Einsatzbereit ist, hätte man dann einen voluminösen Kasten unterm Tisch, der zunächst einige Stunden für Zusammenbau, Konfiguration, Treiberinstallation etc. verschlingt, bevor sich überhaupt etwas damit anfangen lässt. Da fällt die Wahl nicht schwer...

0
wildwalker99 19.10.2016, 15:09
@BenzFan96

Alles klar, klingt definitiv nachvollziehbar. 

Zu den Aspekten muss ich sagen, dass ich einige jetzt so spontan gar nicht mit einbezogen hätte, da ich solche Sachen wie Lautsprecher, Bildschirm etc. sowieso unabhängig von meinem PC besorge. Und sowas wie Geschwindigkeit zählt für mich eigentlich mit zur Leistung dazu. Aber egal, ich will jetzt hier nicht wirken wie ein Krümelkacker. Weil verstehen kann ich dich, auch wenn ich mir deswegen immernoch keinen Mac holen werde.

Es ist ein ganzes Stück weit, wie wir ja schon festgestellt haben, eine Geschmacksfrage. Ich beispielsweise mag es diesen voluminösen Kasten unter dem Tisch zu haben. Es fühlt sich für mich besser an, wenn da so eine Kiste unterm Tisch steht, in die man auch reinschauen kann und auch mal was auswechseln oder austauschen falls nötig oder gewünscht und die wesentlich mehr Anschlüsse und Schnittstellen besitzt. Nur einen gefühlten Bildschirm als Computer auf dem Tisch zu haben wär nichts für mich, zumal mir das Design von den Macs generell nicht gefällt, aber das ist eh Geschmackssache. 

Und dazu kommt natürlich bei mir der finanzielle Aspekt, vor allem weil ich noch Schüler bin. Ich hab einfach nicht das Geld mir für 1000 bis 2000€ nen Leistungsstarken Mac zu kaufen und kann somit hier, wenn Geld da ist, an externen Geräten wie Bildschirm etc. immer beliebig aufrüsten und dazukaufen ohne mich am Anfang mit nem sehr hohen Preis in allem festzusetzen. 

Fazit also: Alles eine Sache der persönlichen Wahl und Vorzüge ;)

1

Was möchtest Du wissen?