Microsoft Excel "Verweis" Funktion funktioniert nicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast uns leider kein konkretes Beispiel für einen Fehler gezeigt und genannt.
Sind die Artikelnummern reinen Zahlen? und aufsteigend sortiert?
wie dem auch sei, Verweis ist die falsche Funktion!

Verweis erzwingt keine eindeutige Übereinstimmung
Du musst hier den Sverweis (4. Glied muss dann 0 sein) oder die Kombination aus Index/Vergleich verwenden.
Nur damit kannst du Excel sagen: suche mir eine genaue Übereinstimmung (bzw. mache eine Fehlermeldung wenn keine gefunden wird)

5

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung und das Bildliche Beispiel, eine genaue Sortierung ist aufgrund der späteren Verwendung leider nicht machbar da die Reihenfolge einen bestimmten Sinn hat, weswegen auch die Artikelnummern in Datei A und Datei B bei weitem nicht gleich sind. 
Ich habe das ganze jetzt mit SVERWEIS angepasst und auch nochmals danke für die Erinnerung an die Verwendung von $ um zu verhindern dass die Zellen automatisch weiter verschoben werden wenn ich die Funktion auf die ganze Spalte kopiere. 
Auf jeden Fall funktioniert es jetzt genau so wie ich es mir vorgestellt hatte, Vielen Dank!

1

Anbei noch ein Beispiel wie Verweis "falsche" Ergebnisse liefert, wenn die Grunddaten nicht aufsteigend sortiert sind (siehe F6/F7)
sowie die korrekten Varianten mit Sverweis und Index

 - (Microsoft, Excel, Funktion)

Excel Verweis Funktion erstellen?

Ich hab folgende Problemstellung:

Anhand eines vereinfachten Beispiels habe ich eine „verweis“ Formel geschrieben.

Das Suchkriterium in (blau markiert) ist in Zelle „D12“ also die 2500.

Die Matrix ist (in grün markiert) nach unten aufgelistet. Gleichzeitig ist auf die Matrix der absolute Bezug.

Als Spaltenindex habe ich die „2“.

Und da unser Suchkriterium (2500) exakt mit einem Wert in der Matrix übereinstimmt habe ich den Bereich_Verweis „FALSCH“ genommen.

Übrigens „WAHR“ habe ich auch schon ausprobiert, funktioniert leider nicht.

Ich benutze den „SVERWEIS“, da die Werte in der Matrix senkrecht verlaufen. Habe aber auch schon „VERWEIS“ und „WVERWEIS“ ausprobiert.

Im ersten Anhang ist ein Screenshot der Formel zu sehen.

Im zweiten Anhang sieht man das Ergebnis, welches leider einen Fehler beinhaltet.    „#BEZUG!“

Obwohl ich den absoluten Bezug auf die Zellen in der Matrix gesetzt habe kommt die Fehlermeldung „#BEZUG!“, bei der Formel „SVERWEIS“.

Bei der Formel „VERWEIS“ kommt die Fehlermeldung „#NV“.

Ab hier komme ich mit meinen Excel Kenntnissen nicht mehr weiter.

Die Formel muss ich an einer sehr wichtigen Excel Tabelle anwenden, sobald sie funktioniert..

Das Ziel ist es, dass die Verweis Funktion aus mehreren Werten den übereinstimmenden raussucht und dann eine 2 in das Feld schreibt.

...zur Frage

Excel Hyperlink - Die angegebene Datei konnte nicht geöffnet werden.

Hallo ich habe hier ein kleines Problem mit Hyperlinks in Excel. Ich habe Zwei Tabellen in einer Mappe. - In Tabelle 2 (Tabellenname: Daten) sind Datensätze. In jeder Zeile gibt es einen Link zu einer PDF Datei. - In Tabelle 1 (Tabellenname: Deckblatt) habe ich einen Verweis der sich auf die Links in Tabelle 2 bezieht. Davor habe ich aber die Funktion HYPERLINK(VERWEIS...) stehen.

Die Funktion sieht so aus. [HYPERLINK(VERWEIS(2;1/(Daten!$A1:$A121&Daten!$B1:$B121=Deckblatt!$G$4&Deckblatt!$G$5);Daten!AL1:AL121);"Click to open document")]

Der Verweis ist praktisch wie ein SVERWEIS - mit dem Unterschied, dass hier zwei Variablen sind. Aber das ist nicht der Punkt. (VERWEIS läuft fehlerfrei in anderen Zellen)

Das eigentliche Problem: Auf jeden Fall komme ich mittels dem Verweis von Tabelle 1 auf die Zellen in Tabelle 2, die selber als Hyperlink arbeiten und PDF Dokumente öffnen. Wenn ich in Tabelle 2 ein Hyperlink anklicke öffnet sich eine PDF Datei, so wie es sein sollte. Wenn ich aber auf den Link in Tabelle 1 klicke, der wiederrum auf den Hyperlink in Tabelle 2 verweist erscheint die Nachricht: Die angegebene Datei konnte nicht geöffnet werden." Komischerweise hat es mal bei mir so versucht und jetzt plötzlich nicht mehr. Hat jemand rat?

Ich danke für jede Hilfe.

...zur Frage

Excel WENN DANN Formel für mehrere Zellen

Hallo Zusammen,

ich versuche gerade meine Buchhaltung in Excel mit der WENN DANN Formel zu erstellen, dabei sollen die Zahlen in unterschiedlichen Dateien einmal nach Monat und einmal nach Kontenrahmen sortiert sein.

Habe das erstmal in einer Datei getestet und die Formel funktioniert bei einer Zelle problemlos, nun würd ich sie aber gern so erstellen, dass sie auch alle weiteren Zellen (Zeilen in der Spalte) anspricht.

Muss ich dann für 12 Zeilen, also B1, B2, B3, etc. immer wieder jeweils =WENN schreiben? Im Prinzip brauche ich sowas wie ein "Oder" - Wenn zB in B1 oder in B2 und in B3 "Raumkosten" steht soll die jeweilige Zahl in einer anderen Datei aufgelistet sein. Excel soll innerhalb von einer Spalte von 12 oder mehr Zeilen prüfen in welchen Zeilen Raumkosten steht und diese Kosten dann in einer anderen Datei der Reihe nach unter dem entsprechenden Kontenrahmen auflisten, das auch wenn es 2x Raumkosten gibt.

Ich hoffe das ist verständlich erklärt :)

so sieht sie bisher aus:

=WENN(Jan!D10="Raumkosten";Jan!N10;"ERROR")

So soll es sein:

WENN in Datei 1 in Mappe Jan, Feb, März, .... das Wort "Raumkosten" in der Zeile "" steht, DANN nimm die Zahl unter Saldo (im besten Fall auch direkt das Datum) aus der Zeile "" und füge beides zu Datei 2, zum Kontenrahmen "Raumkosten" hinzu.

Geht das?

Kann mir bitte jemand helfen?

Viele Grüße und Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?