Microcontroller über Printer port programmieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://thomaspfeifer.net/einfaches_atmel_programmierkabel.htm

Dieser Artikel beschreibt einen Programmieradapter für den LPT(=25 poliger Druckerport ).

Diese Schnittstelle ist zwar schon ziemlich alt, hat in manchen Bereichen aber noch seinen Platz. Wenn du es etwas moderner willst kannst du auch einen USBASP verwenden ( https://www.amazon.de/Programmierer-Adapter-3-3V-USBASP-Download-Programm-ISP-AVR/dp/B00AVRHVPO/ref=pd_sim_147_18?ie=UTF8&dpID=41Z%2BPxyWweL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&psc=1&refRID=XKQ9QGQCM5H6Z5QJZ7PK)

und dieser kostet auch nicht die Welt.

Da du uns aber nicht verraten hast welchen Controller du Programmieren möchtest, kann man nur generelle Angaben machen. Ein Cypress uC kann zum Beispiel anders programmiert werden als ein Atmega/PIC. Generell hast du aber einige Möglichkeiten wie du die Dinger flasht. Schau mal bei mikrocontroller.net vorbei, dort gibt es einige Beispiele für Programmer

Einige 32Bit Cortex M4 haben z.B einen Bootloader und diese sind über eine Serielle Schnittstelle programmierbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mitgespielthd
06.07.2016, 15:13

Danke für die Antwort und ich möchte gerne Atmega 328 programmieren.

0

Was möchtest Du wissen?