Michelson-Morley

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, der Versuch, die Lichtgeschwindigkeit als fixe Geschwindigkeit darzustellen, ist aus heutiger Erkenntnis fragwürdig geworden. Siehe Link. Gruß Osmond http://www.einstein-relativity.de/01abb5965b0a6ed0d/01abb5965f0bcdc12/index.html Zitat:
Mit den bisherigen Transformationen konnte eindeutig gezeigt werden, dass aus Sicht eines unbewegten Betrachters unabhängig von der Bewegungsgeschwindigkeit immer die gleiche Anzahl an Wellenmaxima gemessen werden muss. Doch wie steht es um die Anzahl an Wellenmaxima aus Sicht des bewegten Systems? Vergleichen wir einfach die Anzahl der errechneten Wellenmaxima mit den Schlaglöchern einer Straße. Es ist dabei gleichgültig, von welchem Betrachterstandpunkt aus beobachtet wird, über wie viele Schlaglöcher ein Auto rast. Sowohl der unbewegte Beobachter als auch der bewegte Beobachter werden die gleiche Anzahl an Schlaglöchern bzw. Wellenmaxima zählen.

Die konsequente Anwendung der Lorentz-Transformation auf die Ätherberechnung des Michelson-Morley Experiments zeigt aber auch, dass in die jeweiligen Einzelrichtungen sowohl die Relativgeschwindigkeiten als auch die Anzahl an Wellenmaxima abhängig von der Bewegungsgeschwindigkeit deutlich abweichen. Trotz unterschiedlicher relativer Lichtgeschwindigkeit für die Einzelstrecken ergibt sich für den bewegten Betrachter aus der Summe beider Richtungen jedoch eine stets konstante Anzahl der Wellenmaxima, sowie ein konstantes c (mehr dazu...).

Mit anderen Worten, in Systemen, auf die sowohl die SRT als auch das Äthermodell zutrifft, kann das Michelson-Morley Experiment zu keinen Interferenzverschiebungen führen. Somit eignet sich dieser Versuch auch nicht, Aussagen darüber zu treffen, ob sich die Lichtgeschwindigkeit in eine Bewegungsrichtung schneller oder langsamer als im ruhenden System ausbreitet.

osmond 05.06.2011, 17:59

Vielen Dank fü den Stern. lgO

0

Hier eine Darstellung: http://galileoandeinstein.physics.virginia.edu/more_stuff/flashlets/mmexpt6.htm

Das Michelson-Morley-Experiment war ein Beweis dafür, dass das Licht nur eine einzige Geschwindigkeit hat und nicht wie damals angemommen, dass das Licht immer eine andere Geschwindigkeit aufgrund eines Äthers (was nicht exestiert) aufnimmt.

DilanD 05.06.2011, 16:36

Achso, jetzt weiß ich worum es geht aber ich muss darüber eine hausarbeit schreiben und deshlab sind das noch zu wenige info's.. trotzdem danke :)

0

Was möchtest Du wissen?