Mich bei Geist verabschieden?

5 Antworten

Auf diese Weise (durch Träume) habe ich mich von den Verstorbenen verabschiedet. Wenn noch etwas offen ist in deiner Beziehung zu dem/der Verstorbenen, war der Traum meist nicht so gut.
Abends, bevor ich schlafen ging, habe ich mich ins Bett gesetzt, den Verstorbenen gedanklich mir gegenüber gesetzt und ihm dann erzählt, was mir auf dem Herzen lag. Das habe ich zum Teil mehrfach getan.
Wenn du dir jetzt deine Großmutter (oder die Oma deines Großvaters) ans Fußende des Bettes setzt, kannst du dich bedanken, um etwas bitten, dich freuen oder traurig sein. Wenn du es laut aussprichst, wird es ankommen. Versuch es mal. Dein Gegenüber wird dir im Traum antworten können, wenn du es anbietest.

Hi, ich hatte das mal mit "Personen" die mir unbekannt sind, wovon einer böse, einer gut und einer klein war. Der Gute musste immer den Kleinen vor dem Bösen beschützen. Ich habe einfach mit denen geredet, ich glaube per Telepathie also mit meinen Gedanken. Irgendwann waren die dann weg.

LG Fabian 

hi fabi,

Du scheinst eine besondere Sensibilität zu haben und das finde ich gut! Zu Deiner Frage bzgl. danke sagen: Versuch einfach mal, einen geistigen Kontakt herzustellen und dann sage laut und deutlich: Danke für Deine Hilfe. Ich bin sicher, das kommt an und Du wirst Deine Ruhe haben. Viel Erfolg und bleib so, wie Du bist,

wünscht synapse

Was möchtest Du wissen?