Mia und Ana

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r coookiesx3,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit und Ernährung bei uns erkundigen. Sprich doch zusätzlich auch mit einer Person Deines Vertrauens darüber oder schau einmal hier vorbei: http://www.bzga-essstoerungen.de/   Dort kannst Du viele hilfreiche Tipps und weitere Informationen finden!   Herzliche Grüße

Herzliche Grüsse

Ted vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Du brauchst dich nicht zu schämen. Das Beste ist wirklich, du redest mit jemandem. Ich kann dir nicht sagen, ob es jemand von allein geschafft hat, aber mit Hilfe ist es jedenfalls einfacher. Rede mit deinen Eltern. Dann kannst du zu einem Berater gehen und vielleicht eine Therapie beginnen. Schulpsychologe wäre für den Anfang evtl. auch nicht so falsch. Die behandeln die Informationen garantiert vertraulich, keiner braucht was zu erfahren, wenn du das nicht möchtest.

Psychologische Hilfe bringt nur bedingt was - was hat man davon, wenn man gezwungen wird, da Therapiestunden abzusitzen, und man verschließt sich nur und hat überhaupt nichts zu sagen und will auch nichts hören. Kannst es dir da halt mal angucken, ob die dir irgendwie helfen können, und wenns nichts ist, kannste ja immernoch sagen, du versuchst es allein. Das hat ja nen Grund, vielleicht findest du den auch ohne psychologische Hilfe raus. Wartezeiten bei Therapeuten sind eh unglaublich lang, wahrscheinlich würde man dich die erste Zeitbloß mit Antidepressiva vollstopfen und dann gucken ob sich was tut - aber ganz ehrlich, davon verschwindet das Problem ja nich -,-

Mach das mit der Schulpsychologin, ist besser für dich. Ich schätze deine Freundin zieht sich etwas zurück, nicht weil du das hast sondern weil du dir nicht helfen lässt, das wird sie etwas enttäuschen.

Ja ich hab es raus geschafft . Ich bin happy wie nie zuvor.

Schlank sein ist der Traum vieler Frauen, auch meiner - aber leider hat sich da ein neuer Trend in den Köpfen einiger Frauen breit gemacht - pro Ana - werden, weil schlank sein nicht mehr schön ist - weil knochig, dürr und kränklich jetzt angesagt ist.

Vielleicht hilft es wenn du dir noch darüber klar wirst was pro Ana eigentlich ist.

Pro-Ana kommt von Anorexia nervosa, dem medizinischen Begriff für Magersucht, Pro Mia von Bulimie. Ana wird wahrgenommen wie eine Freundin, die einzige Freundin, der man vertrauen kann und die für einen da ist: „Ich fülle deinen Kopf mit Gedanken über Essen, Gewicht und Kalorien. Denn jetzt bin ich bereits in dir. Ich bin in deinem Kopf, deinem Herzen, deiner Seele. Den Hunger und die Schmerzen, die du vorgibst zu spüren, bin ich in dir“, steht in dem fiktiven Brief von Ana zu lesen.

Doch Anorexia nervosa ist keine Freundin – es ist eine Krankheit und für fast 15 % der Betroffenen ein Todesurteil. Zu den möglichen Folgen von Magersucht und Bulimie zählen unter anderem Unfruchtbarkeit, Haar – und Zahnausfall, Organschäden, Stopp des Größenwachstums, Knochenerweichung (Osteomalazie) und eine Verminderung der Knochengrundsubstanz (Osteoporose).

Durch einen gestörten Hormonhaushalt kann sich eine extreme Körper- und Gesichtsbehaarung bilden, unangenehmer Körpergeruch entstehen und die Haut reißen

Mir gehts eigentlich genau gleich..

ich glaube da kommst du allein nicht raus! bitte suche dir professionelle hilfe!!!!!!

alles gute für dich!

Was möchtest Du wissen?