Mi welchen leichte Übungen kann ich nach einer Gehirnerschütterung wieder mit Sport beginnen?

2 Antworten

Die Sportarten, die keine Erschütterungen verursachen, die kannst du langsam angehen. Das beginnt mit einem langsameren Spaziergang, dessen Tempo und Strecke du Tag für Tag ein wenig steigern kannst. Erst nachdem du wieder richtig zu Kräften gekommen bist kannst du dein Sportprogramm weiter ausbauen, vielleicht ist es für diesen Zweck aber besser, mit dem behandelnden Arzt noch einmal Kontakt aufzunehmen.

Spazierengehen. Für mehr musst Du die Ärzte fragen, die Deinen Befund kennen. Ich habe nach einem Sturz auf den Hinterkopf deutlich weniger Beschwerden gehabt, wurde auch nach der Untersuchung im Spital wieder nachhause geschickt. Aber noch mindestens 1 Monat lang haben Erschütterungen für Kopfschmerzen und Schwindel gesorgt.

Sei vorsichtig.

Mit einer ganz leichten gehirnerschütterung ins fitness?

Syptome sind nur leichte kopfweh manchma

...zur Frage

Gehirnerschütterung, Kopf gegen Betonwand

Hallo Ihr Lieben :)

Alo ich bin am samstag mit dem Kopf etwas dolle gegen eine Betonwand geschlagen .. Hatte an dem Tag selbst keine Beschwerden, am nächsten Tag allerdings war mir leicht übel was auch ein Kater gewesen sein könnte, da wir Samstag gefeiert haben .. Also heute ging es mir eigentlich wieder gut doch nach dem Abendbrot kam wieder die leichte Übelkeit zurück .. Könnte das auf eine Gehirnerschütterung hinweisen ??

sonst habe ich keine weiteren Beschwerden ..

...zur Frage

Hirntumor.. Kann das sein, oder eher unwarscheinlich. Hinterkopfschmerzen?

Hallo liebe Leute, ich mache mir gerade echt ein wenig Angst. Ich bin 17 Jahre alt, weiblich und habe abund an mal leichte Hinterkopf schmerzen. Das geht so seit ca, eine halben Jahr.Wann genau das anfing weiss ich nicht, weil ich sie nie wahrgenommen habe weil es meist nur für 10 minuten war und vielleicht alle zwei wochen mal kam oder so. Also wirklich keine richtigen Kopfschmerzen sondern eher nur ein Druck, den ich dann manchmal gespürt habe. So, in den letzten Tage habe ich diesen Druck nochmal gespürt und habe mir schon gedanken gemacht weil die Kopfhaut sich so unangenehm angefühlt hat. Achja es ist am Hinterkopf an der rechten Seite aber nur eine ganz bestimme Stelle, in der Mitte. wenn ich dort mit meinen Fingern drüber streiche ist es ein wenig unangenehm und zieht so ein bisschen. Also fühlt sich aufjedenfall anders als als wenn ich an einer andere Stelle drüber streiche, es fühlt sich einfach empfindlich an. Was könnte das sein? ich habe tierische Angst vor Ärzten und habe das Gefühl wenn ich daran denke das dieser Schmerz/Druck nur noch schlimmer wird und ich mir das auch ein wenig einbilde. Wenn ich gar nicht daran denke, ist es wie weg.. Kann Einbildung auch eine kleine Rolle spielen?

Ich habe Echt Angst und würde mich mal interessieren, ob ihr sowas ähnliches schonmal hattet.

Liebe Grüße

...zur Frage

Gehirnerschütterung durch einen Ball?

Ich habe vor circa sechs Stunden im Sportunterricht einen Fußball wirklich hart an den Kopf bekommen. Direkt danach kam ich ins taumeln, da mir plötzlich super schwindelig wurde, jedoch wurde ich nicht ohnmächtig. Natürlich hatte ich direkt danach starke Kopfschmerzen und mir wurde ein wenig übel. Der Schwindel verschwand nach einer viertel Stunde und die Kopfschmerzen waren nicht mehr so schlimm. Direkt danach hatten wir eine Versammlung in der Aula und mir war übel, jedoch habe ich mich nicht übergeben. In der letzten Stunde hatte ich nur noch leichte Kopfschmerzen. Nun sind die Kopfschmerzen so gut wie gar nicht mehr vorhanden, aber manchmal schmerzt es noch leicht. Könnte das eine leichte Gehirnerschütterung sein ?

LG AnaStarLia

...zur Frage

Was kann ich noch gegen die einknickende Hüfte beim Reiten tun?

Ich habe, wie viele Reiter, das Problem, dass ich extrem in der Hüfte (links vor allem) beim reiten einknicke. Bei meiner früheren RL wurde mir das schon immer gesagt und nun auch von meinem aktuellen RL. Der hat mir dann auch aufgezeigt wie gravierend das für das Pferd ist und bei einem sensiblen Schulpferd merke ich auch selbst, dass ich dadurch extreme Probleme beim Reiten habe und ich mich plötzlich wie ein Anfänger auf dem Pferd fühle. Besonders, weil das Pferd auch noch sehr unausbalanciert wirkt (ist schon älter, wurde aber wenig geritten)

Mir wird es zwar immer gut erklärt, aber ich habe das Gefühl, ich kann es einfach NULL umsetzen. Da ich aber schon seit meiner Kindheit leichte Schwierigkeiten mit der Wirbelsäule habe, habe ich mir überlegt vielleicht mal einen Orthopäden darauf kucken zu lassen. Könnte der da womöglich helfen? Hat da jemand Erfahrung damit oder vielleicht auch mit speziellen Übungen?

Grundsätzlich mache ich schon viel Yoga und dachte eigentlich, dass ich dadurch ein ganz gutes Körpergefühl habe, aber bei dem einknicken fühle ich mich sehr hilflos und möchte das vor allem für das Pferd nun schnellstmöglich wieder korrigieren....

...zur Frage

Gehirnerschütterung & Platzwunde +Alkohol?

Meine Freundin hatte vor 5 Tagen einen Unfall. Sie hat eine Platzwunde am Kopf,welche genäht wurde. Zusätzlich hat sie eine leichte Gehirnerschütterung. Jetzt geht es ihr aber ganz gut. Was könnte passieren wenn sie Alkohol trinkt? Oder wäre das nicht soo risikoreich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?