mhh adhs test- wer hat erfahrung?

2 Antworten

Ich weiß nicht wie die da arbeiten aber das wird nicht eine einziger Termin sein.

Verlass dich auf die Ärzte da, die haben Erfahrung, und geh unvorbereitet hin. Testfragen beantwortest du ehrlich und spontan. Und dann guckst du was raus kommt.

Wenn du tatsächlich ADHS hast ist es recht gut zu behandeln. Wichtig ist eine Psychotherapie, Medikament können helfen. Ganz wichtig ist auf alle Fälle dass es ganz sauber von anderen Problemen abgegrenzt wird. Das scheint bei dir nicht ganze einfach zu sein weil sich die beiden Ärzte vorher schon nicht ganz sicher waren. Aber mach da mit, denn DU brauchst Hilfe.

So ein Test umfasst mehrere Tests und die Auswertung dauert auch eine Weile, so kenne ich es zumindest von meinem Neffen.

Wie wurde denn ADHS bei dir vermutet? Bist du immer aufgedreht, kannst dich schlecht konzentrieren, bist du oft ungehalten, wenn es sozusagen nicht nach dir geht? Denn eigentlich wird diese Krankheit schon meist im Kindesalter festgestellt.

Ja, aber viele "mogeln" sich durch bis dann das ADHS im Erwachsenenalter voll zuschlägt. Oft mit dem Auszug aus dem Elternhaus weil dann die äußeren Strukturen wegfallen. Oder ADHS fällt in Form von Komorbiditäten auf. Die werden dann lange wegen Depressionen oder Borderline behandelt dabei haben sie "nur" unbehandeltes ADHS.

Und mache waren einfach als Kinder nicht beim Arzt, warum auch immer (manchmal weil die Eltern gesagt haben "ADHS? Das gibt's ja garnicht!"). Oder sie sind in einem Alter in dem die Diagnose bei Kindern eben nicht so häufig gestellt wurde einfach weil man es noch nicht besser wusste. Das betrifft viele ab etwa 40.

Es ist garnicht so selten dass ADHS bei Erwachsenen diagnostiziert wird. Aber es bestand dann immer schon seit der Kindheit, logisch.

0

Was möchtest Du wissen?