MFa oder fachinformatikerin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gehe davon aus, dass sich die genauen Tätigkeiten von Betrieb zu Betrieb unterscheiden werden, aber die meiste Zeit wirst Du wohl am Rechner mit dem Entwickeln und Testen von Software verbringen.

Ich hab noch ne frage. Muss man wenn man fachinformatikerin ist auch nach der Ausbildung Projekte präsentieren usw

Kommt drauf an in welchem Bereich und wo du arbeitest. Wenn du nur für den first-level-Support zuständig bist wirst du wenig mit Projekten zu tun haben. In einer kleineren Firma wo man vielleicht für alles ein bisschen Zuständig ist aber schon. Kann man so also gar nicht sagen.

Bei mir im Betrieb (~1000 Mitarbeiter, 17 davon in der IT) gibt es eine Person die für Projekte zuständig ist, heißt zwar nicht das du dann nicht großartig mit den Projekten zu tun hast, wenn sie dich aber Betreffen dann kann das mal vorkommen. Beispiel: Ich bin Zuständig für die Server, als Projekt soll Software a durch Software b ersetzt werden. Die Entfernung der alten und installation der neuen Software soll mit Hilfe der Firewall-Richtlinien geschehen.

In dem Fall muss ich den größten Teil der Dokumentation schreiben und auch das meiste mit anderen besprechen.

Oder ist der Tagesablauf geplant also immer gleich?

Auch hier wieder, es hängt von dem Bereich ab wo du arbeitest. Wenn du im First-Level-Support bist dann hast du vermutlich täglich fast gleiche Aufgaben wie Toner wechseln, Drucker reparieren, nachschauen ob auch der Monitor an ist, PCs umstellen, Software installieren etc.

In anderen Bereichen kann es durchaus abwechslungsreicher sein.
Schöne Grüße

Btw: Das Betrifft den Systemintegrateur, als Anwendungsentwickler wirst du um Projekte 100% nicht drum herum kommen.

Amkoc 23.01.2017, 13:42

Danke für deine hilfreiche Antwort. Ich musste fragen, weil ich nicht so gerne an projekten arbeite odet auch präsentiere. Und ich habe auch bisschen Probleme mit den Artikeln, kann aber gut Deutsch sprechen(denk ich mal). Ich will eine Ausbildung absolvieren im Büro indem man jeden Tag dasselbe erledigt.Und Fachinformatikerin zieht mich an..ich weiß nicht was ich machen soll!

0
Amkoc 23.01.2017, 13:47
@Amkoc

Ja hab vergessen zu schreiben. Ich meinte Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung.... Oh shit haha

0
greenstar19 23.01.2017, 14:07
@Amkoc

Der Anwendungsentwickler hat recht unterschiedliche Aufgaben, klar eigentlich im Grunde nur Programmieren. Aber dazu gehört auch eine Menge Schreibarbeit. Vorher eine Dokumentation zum Aufbau, danach die ganzen Dokumentationen für die Kunden und Mitarbeiter und oft dann noch die Endpräsentation.

Wichtig dabei ist auch die Kommunikation zum Kunden, sonst weißt du ja nicht was er von dir will-

0

Hi Amkoc,

ich hab vor etwa einem halben Jahr meine FIAE-Ausbildung abgeschlossen und kann folgedes berichten:

- Ob man präsentieren muss liegt ganz am Anwendungsbereich. Ich selbst muss so gut wie nie etwas präsentieren, wenn dann gegenüber meinen Kollegen.
Meine Ex-Azubikollegen dagegen müssen Teilweise öfters etwas vorstellen, manche machen sogar Dienstreisen ins Ausland um dort ihre eigene Anwendung zu schulen. Ist also selbst in einem Betrieb, von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz anders.

- Während der Ausbildung dagegen musste ich öfters etwas präsentieren, v.a. in der Schule. Das liegt daran, dass 50% der Abschlussprüfung eine Projektpräsentation ist. Die Lehrer haben uns darauf vorbereitet indem wir gefühlt tausende Referate halten mussten ^^'
Aber das war gut, denn so gewöhnt man sich daran und jetzt nach 3 Jahren ist es für mich das normalste von der Welt ;-)

- Der Tagesablauf ist absolut nicht geplant. Man sagt immer, dass man planen sollte, aber das macht hier niemand. So ist jeder Tag eine Überraschung ^^'
Hierzu ein netter Spruch: "Weeks of programming can save you hours of planning"

Als Fazit kann ich noch schließen, dass ich sehr glücklich mit meinem Job bin und ich würde ihn jederzeit weiterempfehlen. Er bietet auch viel mehr Abwechslung als man meinen würde ^^

LG
Lukas

Amkoc 23.01.2017, 17:23

Danke für dein Antwort Lukas:) Aber ich bin einfach so ein Mädchen die nicht gerne präsentierent . Ich will, aber kanns net! Weil ich immer denken muss ob ich alles richtig sage, weil ich nicht fließend Deutsch sprechen kann...Das nervt mich einfach. Und auch bei Briefe schreiben tue ich mir schwer, was eigentlich jeder können sollte! Darum muss ich mir gedanken machen ob ich doch mfa werden soll, weil man da mehr mit Patienten zu tun hat.

0
nintendoluk 23.01.2017, 19:33
@Amkoc

Ich denke dann wäre die FIAE Ausbildung aber genau das richtige für dich ;-)
Viele von meinen Freunden konnten anfangs nicht präsentieren (ich eigentlich auch nicht so richtig), aber über die 3 Jahre hinweg hat es wirklich jeder gelernt. Und da wird dir auch niemand schlechtere Noten geben, aufgrund einer Sprachbarriere.

Im Betrieb sind wir (wo wir es ja in der Schule alle gelernt haben) diejenigen, die die besten Präsentationen machen ^^ Ob hier eine Präsentation "gut" ist juckt keinen.

Und Briefe schreiben musst du absolut nicht. Eigentlich musst du gar kein richtiges Deutsch schreiben können (in der Berufsschule gibt es zumindest bei uns auch nicht das Fach "Deutsch"). Wichtig ist eher, dass du englisch kannst. Und hier sind Unterhaltungen meistens so krass mit Fachbegriffen vollgestopft dass auch wieder keinen die Grammatik juckt.

Wichtig für die Entscheidung sollte eher sein, ob dir die Informatik liegt. Programmieren kann wirklich nicht jeder, ich hatte Mitschüler die hatten es versucht und haben immer wieder versagt. Dagegen gibt es aber auch andere Schüler, denen es total gut lag und die keinen deut lernen mussten und alles auf Anhieb verstanden haben.

Ob es dir liegt ist im voraus schwer zu sagen.
Am besten versucht du es einfach mal, es gibt genug Programmiertutorials für Anfänger im Internet, oder was mir selbst sehr gut gefällt uns sehr Anfängerfreundlich ist, ist: https://scratch.mit.edu/

0

Hallo Amkoc, als Fachinformatiker musst du schulisch in Projektarbeiten Präsentationen vorbereiten und führen. Viele Betriebe wollen, dass ihre Azubis bereits präsentieren können.

Zum Anfang ist es recht und schwer und viele haben mit Lampenfieber zu kämpfen. Aber das legt sich sehr schnell.

Auch in der Abschlussprüfung musst du eine Präsentation über dein Abschlussprojekt zeigen (Dauer 15-20min + Fachgespräch).

Amkoc 23.01.2017, 13:46

Danke für dein Kommentar:) also denkst du dass doch mfa für mich besser geeignet ist?(ich kann schon seit 5 jahren nicht präsentieren weil ich viel zu nervös bin und nicht perfekt deutsch und deshalb denke dass ich mich blamiere wenn ich mal etwas falsch sage)...

0
KOT119723 23.01.2017, 13:50
@Amkoc

Möchtest du Fachinformatiker für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung werden?

Was für dich besser ist, dass kann ich nicht entscheiden, denn ich kenne dich nicht.

Ich bin Systemadministrator und halte im Jahr nur 1-2 Präsentationen, was absolut selten ist!

Ich habe Kollegen, welche nie präsentieren. Der Arbeitgeber zeigt oft Verständnis dafür.

Jedoch liegt es ganz an der Firma! Dass kann man nicht pauschalisieren.

In der Ausbildung lernst du, wie du präsentierst. Da kann nichts schief gehen, glaubs mir!

Nur Mut zum Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?