Metin2 Equip abgezogen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Abgesehen davon, dass es gg. die AGBs des Anbieters verstößt und beide User dafür gesperrt werden können, ja, an sich ist es Diebstahl, da die Zustimmung zur Entwendung der Gegenstände nicht erteilt wurde. Einen ähnlichen Fall gab es vor einigen Jahren, wo es ebenfalls um virtuelle Gegenstände ging. Ich glaube es ging um WoW. Zumindest war es auch ein MMORPG. Die Sache ist letzendlich vor Gericht gelandet und ich meine, der Kläger hat Recht bekommen....bin aber nicht sicher. Ob sich die dt. Justiz darauf einlässt, kann ich nicht sagen und auch nicht, wie das mit den Kosten für Verfahren aussieht. Dürfte den "Wert" der Gegenstände/Accounts aber bei weitem übertreffen. Trotzdem ist eine Anzeige theoretisch möglich, wobei der Nutzen wohl sehr gering ist.

soweit ich das weis kannst du ne anzeige machen aber ob das sinn macht wohl eher nicht und an die sachen wirst du sicher lich niecht mehr kommen such dirn neues game oder fang neu an un dgib die daten einfach nicht weiter

dieser Fall der beschrieben wurde ist so nich richtig es ging um virtuelle gegenstände die mit körperlicher gewalt erzwungen wurden. zu deiner Frage das kann niemand sehen aber meinst du das das Fair ist ?

Was möchtest Du wissen?