Methadon und Diabetes

3 Antworten

Medikamente (und auch Drogen) können den Blutzucker enorm aus dem Ruder laufen lassen. Die Person, die Diabetes hat, und Methadon nehmen muss/will sollte das mit dem behandelten Arzt/Diabetologen besprechen. Möglich ist das sicher, aber bitte unter ärztlicher Aufsicht.

Ich habe selber Typ 1 und habe eben bei einigen Medikamenten gemerkt, dass der Blutzucker enorm angestiegen ist. Ich musste dann die Insulindosis anpassen. Nach Absetzen des Medikaments ist das dann wieder besser geworden. Man muss sich dann halt leider umstellen. Ist aber kein Grund, das Medikament nicht zu nehmen - geht also!

Wenn die Methadonvergabe auf legalem Weg geschieht und die substituierte Person dem Arzt gegenüber seine sonstigen Erkrankungen angegeben hat, dann darf der Diabetiker das (wohl).

Das musst du mit deinem Arzt besprechen

Was möchtest Du wissen?