Metformin zum Abnehmen?

1 Antwort

Ich finde es interessant, wie viele Menschen Fragen beantworten-zu deren Beantwortung sie augenscheinlich gar nicht in der Lage sind. Metformin ist ein orales Antidiabetikum. Dieses gibt es schon mehrere Jahrzehnte und es gilt als sehr sicher- bei der richtigen Anwendung. Wie fast jedes Medikament hat es jedoch auch Nebenwirkungen. Dennoch wirkt Metformin auch beim Abnehmen, im Übrigen auch bei Gesunden (dazu gab es mehrere Studien) es funktioniert, indem es den Blutzuckerspiegel senkt- und Blutzuckerspitzen ( welche zu Weiterem Zunehmen führen) mildert. Der Teufelskreis der hohen Blutzuckerspitzen, gefolgt von hohen Insulinausschüttungen, gefolgt von einem sehr niedrigen Blutzuckerspiegel kann so durchbrochen werden.

Meine tochter liegt jetzt im krankenhaus durch metformin500mg

Sie war ein gesunder Mensch

Keine Diabetikerin 

Ein Gynolologe aus karlsruhe Durlach hatte ihr dieses medikament zum abnehmen verschrieben

Auf diesen Arzt wartet eine Strafanzeige wegen körperverletzung.

Dieses Medikament ist nur für Diabetiker zuckerkranke menschen  und kein Medikament zum abnehmen.

Auf grund der vielen Nebenwirkungen darf Metformin 500 mg nur leicht dosiert eingenommen werden bei Diabetikern und sofort abzusetzen wenn schwierigkeiten mit Magen und Darm auftreten.

Es ergibt keinen Sinn so ein Präperat an einen gesunden Menschen zu verschreiben damit er abnehmen soll,wobei man durch dieses Mittel nicht abnehmen kann weil es kein abnehmpräperat ist.Je nachdem wie der Körper reagiert greift es Magen und darmtrakt magenschmerzen bis hin zum dauerhaften durchfall mit blutabgang dann hilft nur nich antibiotika und kortison infusionen.Meine tochter wurde geschädigt und erstattet Anzeige gegen diesen Frauenarzt.was von dieser krankheit noch davon hängenbleibt wissen wir noch nicht da der wirkstoff von metformin lich 500 mg noch nicht alles vom Körper draussen ist

Dr fertig ist fertig jetzt karlsruhe Durlach

0

Panische Angst vorm Blut abnehmen. Was tun?

Hey schon seit längerer Zeit (ca 6 Monate) müsste mir eigentlich schon Blut abgenommen werden, wegen vielen verschiedenen Sachen. Unter anderem wegen verdacht auf Eisenmangel, aber das ist ein anderes Thema. Das Problem ist, das ich so tierische Angst vorm Blut abnehmen habe, immer wenn es so weit ist dann fang ich richtig an zu weinen und habe einfach total Angst.

Der Picks ist garnicht das schlimmste, allgemein einfach weil ich wirklich total empfindlich bei meinen Adern/Venen an meinem Unterarm bin und außerdem wird mir danach immer so schwindelig das ich kaum noch gehen kann (PS: ich bin 13)

Mein Vater geht dann morgen mit mir zum Arzt und er sagt ich muss mir Blut abnehmen lassen, ob ich will oder nicht.

Und ich weiß das es nervt wenn ich ständig anfange zu weinen, auch die Schwestern sind da schon genervt denke ich.

Ich würde ja selbst gern mal wissen ob alles bei mir in Ordnung ist oder nicht, aber ich habe einfach so Angst vor der Blutabnahme.

Meine Schwester ist übrigens auch dabei, sie hält mir dann die Hand aber was könnte ich noch tun damit ich weniger Angst habe?

Danke fürs lesen und danke für Eure Antworten schonmal!

LG Bella

...zur Frage

Darf ein Arzt ein Medikament auf Privatrezept und nicht auf kassenrezept ausstellen , wenn die Krankenkasse ein medikament nicht zahlt?

...zur Frage

Privatrezept vom Arzt?

Hallo,

Mein Arzt hqt mir für ein teures Medikament einen Privatrezept ausgestellt welches ich selbst bezahlen musste.

Meine KK teilte mir mit,dass Sie die Kosten übernommen hätten,wenn der Arzt einen Kassenrezept ausgestellt hätte.

Warum macht der Arzt sowas?? Ich sitze jetzt auf Kosten von Medikamenten welche ich ein Lebenlang brauchen werde !

...zur Frage

Verschreibungspflichtiges Medikament weitergeben?

Nabend!

In einem Forum fragt jemand nach Metformin, einem Medikament für Diabetiker. Da wir tatsächlich eine Schachtel hier rumstehen haben, die niemand braucht im moment, habe ich ihn angesprochen. Aber er rückt nicht raus was er damit will. Habe irgendwo anders gelesen, dass er Diabetiker wäre und seit 10 Wochen kein Metformin mehr hat. Nun weiß ich nicht. Ich mache mich doch sicher strafbar, wenn ich ihm dass so ohne Weiteres schicke. Zudem überlege ich, ob er damit irgendeinen Schindluder treiben kann??? Oder könnte ich es ihm bedenkenlos überlassen? Danke für euren Rat.

...zur Frage

Antidepressiva Not Arzt?

Bekomme ich meine Antidepressiva auch beim Not Arzt verschieben ?
hab leider vergessen mir neue zu besorgen
Meine Psychiaterin hat mir immer Mirtazapin 15mg verschreiben wegen meine Stärke Schlafprobleme nur ist das Problem das lange nicht mehr bei ihr war und ein Termin dauert leider immer sehr sehr lange oder könnte einfach zur mein Psychiaterin morgen hinfahren und einfach die Schwester dort sagen ich brauche nur das Medikament ? Würde das Funktionären ? möchte nicht meine Zeit verschwenden mache momentan  mein Fach Abi.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?