Metaphern in die tägliche Sprache einbauen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest vor allen Substantive durch Verben ersetzen. Das kannst Du mit Sprech- Denken trainieren: -> Nimm Dir ein Stichwort und rede 1- 2 Minuten darüber. Der Inhalt und Sinn ist egal. -> Zeichne das ganze auf -> Danach Werte die einzelnen Sätze aus ( am besten Aufschreiben) -> Ersetze Substantive durch Verben und formuliere Deine Sätze um

Eine weitere Übung: -> Beginne Geschichten zu erzählen -> Beziehe alle Sinne ein.

Dadurch wird Deine Sprache lebhafter und Du kannst aktiv an dieser rhetorischen Figur arbeiten. Ich benutze diese Übungen gezielt bei Trainern, die Probleme haben Ihre Sprache lebendig zu verwenden.

Viel Erfolg. Franz

Rhetorik- und Kommunikationstrainer

Komm von deinem hohen Ross! - Komm runter!/Reg dich nicht so auf!

Ihr seid, wie Hund und Katz'! - Ihr könnt euch nicht leiden.

wie Himmel und Hölle... - etwas passt garnicht zusammen

Metaphern sind Bilder, so etwas wie Vergleiche ohne "wie".
Insofern passen Deine beiden letzten Beispiele nicht so ganz.

0

Was möchtest Du wissen?