Metabo oder Flex

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

würde zu flex raten,war der erfinder,deshalb der name und gehört zu den spitzenprodukten

Los gehts schon mal damit, daß die wenigsten die auf solche eine Frage hin eine bestimmte Marke ganz eifrig empfehlen überhaupt persönlich die Möglickeit hatten, preislich ähnliche Geräte unterschiedlicher Marken über einen längeren Zeitraum zu vergleichen.

Und eigentlich ist es ziemlich naiv zu glauben, man müsse in der gleichen Preisklasse nur eine betimmte, angeblich " hochwertige " Marke wählen, damit das Gerät mal eben drei Mal so lange hält.

Grobmotorische Laien bekommen auch Werkzeug von Fein, Flex, Makita oder ELU in Kürze kaputt, bei Profis hält auch Billigwerkzeug relativ lange.

Keine Markenfirma ( zu denen durchaus auch Metabo gehört ) hat was zu verschenken und Billigfirmen machen ihr Werkzeug nicht unnötig teuer, dann würden sie nämlich weniger verkaufen. Darum kann man bei deutschen Markengeräten die in der selben Preiskategorie / Leistungsklasse angesiedelt sind auch davon ausgehen, daß die Geräte durchaus vergleichbare Eigenschaften haben.

Ich würde Werkzeug unterhalb einer bestimmten Preisgrenze ( die bei jedem Gerät unterschiedlich ist ) überhaupt nicht kaufen, egal welcher Name draufsteht.

Markengeräte die leistungs-, Ausstattungs-und preismäßig in etwa auf dem selben Level liegen würde ich anhand der Ergonomie / Bedienungsfreundlichkeit / Haptik auswählen......

Also die original "Flex" ist schon mit das beste, was man in punkto Winkelschleifer kaufen kann. Vor allem haben die keine zu schnell laufenden Motoren, dafür aber mit sehr langen Ankern und wenig Wickelkopfverlusten. Deswegen werden sie nicht so schnell heiß und leben sehr lange. Wenn sehr viel damit gearbeitet wird, dann solltest Du unbedingt ein oder zwei Sätze Schleifkohlen mit dazu bestellen. Die kosten nur ein paar Euro und lassen sich bei der Flex auch leicht selbst wechseln. Sie sind wirklich das einzige Verschleißteil dieses Elektrowerkzeugs (ausser die Schleifscheibe natürlich!). Ausserdem ist die Flex auch noch leiser.

Wenn du mit der Maschine richtig arbeiten willst ist Flex die bessere Wahl. Für gelegent- liche Kleinigkeiten geht auch eine blligere Marke, aber vor allem für Steinbearbeitung und Ziegel, wenn es richtig staubt, ist Flex auf Dauer billiger, da das Gehäuse ziemlich gut gegen Staub schützt und deshalb der Rotor nicht so schnell verklebt. Wenn du noch mehr Qualität willst, wäre Fein eine Alternative.

Beide Marken sind sehr gut. Eine Überlegung wert wäre es auch, einen Winkelschleifer von Makati zu kaufen. Im Internet findest du viele Testberichte welcher der beste für dich ist, z.B. hier: http://winkelschleifer-tests.com/vergleich/

Definitiv FLEX.

im gewerblichen Bereich werden fast ausschließlich Geräte von FLEX benutzt, was eigentlich schon alles sagt. Sie sind zwar teurer, aber im Einsatz robuster und langlebiger.

Ich mag diese Fragen (Nicht)

BMW oder Mercedes? Samsung oder HTC? Kaba oder Nesquick?

Beide Marken sind gut. FLEX hat den Winkelschleifer wie wir ihn heute kennen erfunden. Durchaus innovativ. Metabo hat aber in den letzten Jahrzehnten die Entwicklung in Sachen Langlebigkeit, elektronische Steuerung und Arbeitsschutz (Vibrationen) deutlich und maßgeblich vorangetrieben. FLEX hat sich zu lange auf dem Erfolg von früher ausgeruht. Aber hat mittlerweile auch wieder sehr gute Geräte.

Aus meiner Erfahrung würde ich immer wieder zu einer Metabo greifen. Da weiß man einfach was man hat.

Und zu den Herren (und Damen) die überall und immer wieder nur "Makita" in den Raum brüllen sei gesagt: Ich glaube nicht, dass ihr wirklich jemals mit einer Makita Maschine richtig gearbeitet habt...

Was möchtest Du wissen?