Metabo Akku-Bohrschrauber oder Akku-Schlagbohrschrauber?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an wofür du ihn verwenden willst. Schlagbohrschrauber braucht man wenn man in Beton bohren will. Das SDS-Bohrfutter wird schnell wackelig/ungenau wenn du damit schrauben willst. Mit Bohrschraubern kann man auch in Mauerwerk Dübellöcher bohren aber in Beton ist es etwas mühsam weil man den Druck selber aufbringen muß. Dafür bleibt das Spannbohrfutter lange präzise.

Danke schonmal für die Antwort! Das Problem ist nur, dass der Bohrer ohne Schlagbohrfunktion in etwa genau so teuer ist wie der Bohrer mit Schlagbohrfunktion. Würdest du mir daher raten, "mehr für's Geld zu kaufen", sprich den Akku-Schlagbohrschrauber oder würdest du mir zu dem normalen Akku-Bohrschrauber raten?

0
@questioner121

Zu einem Akku-Bohrschrauber. Wenn du sehr selten schraubst sogar zu einem Bohrschrauber mit Netzbetrieb. Der hat keinen Akku der kaputt gehen kann. Nur wenn du oft in Beton bohrst ist es sinnvoll einen Akku-Schlagbohrschrauber zu kaufen.

0

Ich rate dir unbedingt zur Schlagbohrmaschine; mit diesem Gerät hast du einfach mehr Möglichkeiten, wie zB. Löcher in Gestein zu bohren. Den zusätzlichen Begriff "Schrauber" verkneife ich mir, denn schrauben kannst du mit jeder regelbaren Bohrmaschine. Bei den Schlagbohrern kannst du üblicherweise die Schlagfunktion abschalten; dann hast du eine normale Bohrmaschine.

Beachte aber, dass es sehr mühsam ist, selbst mit einem Schlagbohrer in hartes Gestein und Beton zu bohren. Dafür ist ein Bohrhammer weitaus besser geeignet. Dieser ist aber für "weiches" Gestein, wie z.B. Gasbeton oder Bimssteine, nicht gut geeignet.

Mit einer Schlagbohrmaschine könntest du eventuell mehr anfangen. Zumindest, wenn du nicht nur in Holz bohrst sondern auch in Wände. Eine gewöhnliche Bohrmaschine tut sich mit hartem Material etwas schwer. Eine Schlagbohrmaschine schafft das schon leichter. Das "schlag-bohren" ist da schon sehr hilfreich.

Was möchtest Du wissen?