Messtechnik oder Sensorik zur Bestimmung von Verrutschen zweier Teile?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

wir benützen in der Firma eine Zerreißprüfmaschine der Fa. Zwick (da kannst Du Dich auf der website informieren). Damit zerreißen wir Gummiteile. Die Dehnung wird mit einem Wegaufnehmersystem digitalisiert und registriert, das mit zwei Schneiden an dem Gummiteil im Abstand von 20 mm anliegt. Beide Schneiden sind beweglich und wenn sich der Gummi dehnt, werden sie mitgenommen und über die Differenz der beiden Wegaufnehmersignale die Dehnung errechnet.

Statt des Systems mit Schneiden gibt es auch ein optisches System, da werden im Abstand von 20 mm zwei weiße Punkte auf den Gummi aufgebracht, die von einem optischen System erkannt und verfolgt werden.

Bei ganz alten Maschinen hat man während des Ziehens die beiden Punkte manuell mit einem Stechzirkel verfolgt und im Moment des Reißens hatte man dann den letzten Abstand der Punkte.

mumumy 22.01.2017, 18:35

Hey Vielen Dank für die Antwort.

So wie ich das Versthe befinden sich die Marker bzw schneiden direkt auf dem Gummiteil, demzufolge Messe ich die Dehnung des Gummis.

Vielleicht muss ich meinen Anwendungsfall doch genauer erläutern, da es doch etwas anders ist.

Hier mal ein Link zu einem  Bild, auf dem ein Brustgurt zusehen ist. Durch Bewegung des Körpers verrutsch dabei dieser Gurt nach unten.
Nun ist die Frage, wie man diese Verrutschung messen könnte.

http://www.benz-sport.de/3501-large_default/polar-brustgurt-t-34.jpg

0

Was möchtest Du wissen?