Messgerät für Benzin-Mischungsverhältnis?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Google hat mir eine Methode ausgeworfen, die sich recht gut anhört: auf Kopierpapier ein paar Tropfen aufträufeln, daneben die gleiche Menge eines Gemisches mit bekanntem, bzw. dem gesuchten Ölgehalt. (Möglichst gleiche Oberfläche.) Anhand der Farbintensität wenn das Benzin verdunstet ist, soll man vergleichen können, ob das Gemisch das ist, was man sucht.

Alternative wäre, dass man 100g des unbekannten Gemisches nimmt und verdunsten lässt. Dann kann man das restliche Öl wiegen und daraus errechnen, wie viel drin ist. (Über die Dichten der Bestandteile und das Verhältnis der Massen.) Etwas Rechnerei spart man sich, wenn man ein milliliterweises Messbehältnis hat, das für eine ausreichend große Menge Kraftstoff geeignet ist. Gefällt mir persönlich aber nicht so gut, weil man ganz schöne Mengen Benzindampf produziert und natürlich Kraftstoff verbraucht.

Dass ich DIR hier nochmal eine hilfreichste Antwort geben kann. :D

Danke :-)

0

Ausser kettensäge laufen hier alle mit Benzin...auch wenn es nur ein Beispiel ist. Neben der Pflichtkennzeichnung eines Kraftstoffkanisters, dann man doch ruhig eine einheitliche kennzeichnung für Intern noch vornehmen, das man es gleich sieht.

Beim lagern in verschiedenen Regalen, auf dem Fahrzeug in der nähe des jeweiligen gerätes(da kommt dann vllt noch Diesel für das Fahrzeug dazu) Kettensägenkanister kann man ja schon mal nicht vertauschen, ausser wenn man herstellerbezogenen Mix benutzt. Steht in der Anleitung was rein muss ;-)

Rechnen könnne und nen Messbecher haben ist voraussetzung ;-)

So ein Messgerät gibt es nicht. Makiere lieber, was du für ein mischungsverhältniss gemacht hast auf dem behälter.

So ein Messgerät ist mir in 30 Jahren, wo ich Zweirad (Zweitakter) fahre, noch nie begegnet.

LSTE sagt, so ein Gerät gibt's nicht.

Ist mit LSTE eine gewisse Schule in Eisenhüttenstadt gemeint oder was kann ich mir sonst drunter vorstellen?

0

Was möchtest Du wissen?