Messerangriffe wie in Frankreich auch bald bei uns - darf man sich deswegen immer noch nicht richtig bewaffnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist das gleiche doofe Argument, das die NRA und der ganze Waffenklüngel in den USA anführen. "Wenn alle bewaffnet sind, haben Amokläufer keine Chance." Falsch. Wenn sich jeder bewaffnen kann, hat jede Knalltüte die Chance zum Amokläufer zu werden. Gewalttaten brauchen auch Gelegenheit. Wenn solche Leute gleich eine Waffe dabeihaben, wenn sie ausrasten, passiert's halt, ansonsten ginge der gefährliche Moment vorbei, weil die Zeit zum wieder abregen da ist.

Das gilt ein zu eins für die Vollpfosten, die sich hier zum verlängerten Arm des "IS" machen wollen. Erlaube Waffenbesitz und Du bekommst viel mehr davon und die Auswirkungen werden schlimmer sein. Plus die Taten, die entstehen, wenn sich jemand, "hoppla", ein wenig zu früh verteidigt hat.

Waffen schaffen Gewalt, sie verhindern sie nicht.

Wahchintonka 10.09.2016, 11:02

sage das der weltweiten waffenindustrie. und wegen der, geht es uns ja auch wirtschaftlich so gut. Deutschland liefert auch fleißig

0
pythonpups 10.09.2016, 11:07
@Wahchintonka

Das ist auch nicht falsch, aber darum geht's hier grade nicht, finde ich.

0
Laestigter 10.09.2016, 11:07

Da ist zuviel Unwissen, das kann man nur schwer korrigieren, Schade!

Daß von den "Knalltüten" der letzten Monate keiner eine Schusswaffe dabei hatte, sondern nur ein Chemiebuch brauchte und eine Baywa, ist dir wohl entfallen und sollte dich zum nachdenken anregen..

Auch Benzin gibts immer noch ohne Altersbegrenzung an  jeder Tankstelle, auch Küchenmesser kann man frei kaufen - Warum laufen hier nicht viel mehr "Knalltüten " herum?

Und dann ein Blick nach Tschechien und Österreich - da dürfen sie mit scharfen Waffen rumlaufen . Sind die "Knalltüten" dort zu dämlich  oder ist einfach an dem Argument nichts dran, weil dort eben nichts passiert?

Beispiele für verhinderte Amokläufe durch Waffenbesitzer sind per google leicht zu finden - war auch schon Thema hier bei GF-  einfach mal suchen..

So viel Unwissen, soviel Realitätsfremdheit..Aber  vielleicht kommt ja jetzt das überzeugende Argument, warum in Österreich weniger passiert, obwohl jeder über 18 eine Waffe tragen darf!

Dann mal raus mit der Theorie!

1
pythonpups 10.09.2016, 11:18
@Laestigter

"Da ist zuviel Unwissen, das kann man nur schwer korrigieren, Schade!"

Na, danke, tut mir leid, dass ich nicht korrigierbar bin, oh, Du Wissender. Fass ich's denn...

Dass man mit Chemie viel anstellen kann ist mir durchaus ein Begriff, aber das ist nicht das selbe. Dafür braucht es immerhin ein klein wenig Wissen und auf jeden Fall etwas Planung. Und natürlich kann man aus Haushaltsgegenständen einen Anschlag zusammenzimmern. Aber das ergibt keine Gelegenheitstat.

Gab's in den Ländern, die Du anführst, in letzter Zeit Anschläge, die ein Waffenträger verhindert hätte?

1
Laestigter 10.09.2016, 15:04
@pythonpups

Nein- weil da ja nichts passiert, obwohl jeder eine Waffe haben könnte, viele eine haben und trotzdem entgegen deinen Ansichten nicht mehr "austicken", wenn mehr Waffen tragen..

Aber das hatte Ich ja schon geschrieben. Aber in anderen Ländern, besonders den immer wieder als superböse dargestellen USA wurden welche verhindert, verkürzt, abgebrochen. Ist dein Google kaputt?

Anscheinend fasst du es wirklich nicht...

1
pythonpups 10.09.2016, 19:33
@Laestigter

Ja, ja, hab ich gelesen. Nix neues. Und wieviele sind trotzdem passiert? Ich brech das mal an der Stelle ab, wir werde uns hier eh nie einigen.

0
Laestigter 10.09.2016, 21:03
@pythonpups

Wenn "Nix neues" ist, dann wundert es mich ,dass du überhaupt nachgefragt hast, wenn du die Top 12 schon kanntest...

http://controversialtimes.com/issues/constitutional-rights/12-times-mass-shootings-were-stopped-by-good-guys-with-guns/

Aber Ich danke ich dir - viele fangen an diesem Punkt an, irgendwelche Statistiken heranzuziehen, wo alle Toten in einen Topf geschmissen werden und man muss das dann auch noch auseinander klabüstern.

Danke dafür, dass das hier nicht nötig ist, danke, dass du es stoppst, hier weiter die USA und die These "mehr Waffen im Volk , mehr Amokläufe" zu verbreiten.

Auch die Österreicher, Schweizer und Tschechen werden es dir danken, nicht wegen ihrer lockeren Waffenpolitik als "Knalltüten " hingestellt zu werden, die jederzeit durchdrehen könnten.

0
flirtheaven 11.09.2016, 11:33
@Laestigter

Beispiele für verhinderte Amokläufe durch Waffenbesitzer sind per google leicht zu finden

Okay, dann mal Butter bei die Fische, erzähl doch  mal, welche Amokläufe verhindert bzw. abgebrochen wurden. Und erzähle auch gleich, wie die Polizei dann Amokläufer von bewaffneten "Guten" unterscheiden soll.

1

Am besten jeder trägt eine Schusswaffe. Das macht es der Polizei relativ einfach zu agieren. Jeder mit Schusswaffe ist ein Terrorist und jeder der sie benutzt wird erschossen. Wo soll das hinführen?

Und gegen wen setzt du deine Waffe dann ein? Gegen jeden, der eine Waffe trägt? Oder gegen jeden, der auf dich schießt, weil er dich für einen Terrorist hält? (Schließlich trägst du ja eine Waffe.)

Ich glaube, dann sind weitaus größere Massaker vorprogrammiert und wird nehmen Terroristen die ganze Arbeit ab.

Was meinst du mit "richtig"?

Ein Pfefferspray in x-beliebiger Grösse darf man dabei haben.

Eine Gaswaffe darf man (mit KWS) dabei haben.

Ein festes Messer bis 12cm (mal auf dem Lineal nachsehen, die lang sowas ist!) darf man dabei haben.

Klappmesser ohne Längenbegrenzung, also auch mit 25cm Klinge meinetwegen darf man dabei haben (solange sie entweder nur mit zwei Händen zu öffnen sind oder wenn man sie mit einer Hand aufmachen kann nicht verriegeln)

Was denn noch - muss man sich einen Rucksack kaufen, damit man alles unterbringt?

In einem verschlossenen Rucksack übrigens darf man auch einen Teleskopschlagstock, ein Beil, ein noch längeres Messer dabei haben!

Wahchintonka 10.09.2016, 10:51

mit kleine Pistole, die auch viele amis einstecken haben, um sich verteidigen zu können

0
Laestigter 10.09.2016, 11:16
@Wahchintonka

BITTE!! vergleiche nicht die USA mit uns - Warum nimmst du nicht ein Land, das uns ähnlicher / näher ist?

Österreich und Tschechien zum Beispiel. Und nun erklärst du bitte, warum dort so wenig passiert, obwohl man dort mit einer scharfen Waffe herumlaufen darf - das passt doch nicht zu dem, was die Waffengegner einem weismachen wollen - also Erklärung?

Ne "kleine Pistole" bekommst du übrigens auf jedem Vietnamesenmarkt , wenn du über die tschechische Grenze fährst - und bei Notwehr darfst du alles benutzen, was angemessen ist - also bei einem Messerangriff auch deine illegale Pistole.

Nachher gibt es zwar ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und  man nimmt dir die Pistole wieder weg, aber da du noch lebst und unverletzt aus der Situation herausgekommen bist, sollte es Dir das wert sein - Wer will schon so aussehen:

http://1.bp.blogspot.com/-44AH9VaSnTs/T\_Wt-YGYqyI/AAAAAAAAFJs/TnDHKo4V8hY/s1600/knife\_wound\_face.jpg

https://images.gutefrage.net/media/fragen-antworten/bilder/208729019/2\_original.jpg?v=1465075778000

1
Wahchintonka 10.09.2016, 21:23

wer hat schon immer einen Rucksack dabei und dann auch noch mit einem Beil?

0
Laestigter 10.09.2016, 21:33
@Wahchintonka

Das war nur noch ein Zusatzvorschlag, weil die Frage so gestellt wurde, als ob man derzeit total unbewaffnet herumlaufen müsste, nicht mal nen Nagelknipser mit dabei haben darf...

0
Wahchintonka 11.09.2016, 12:15
@Laestigter

Vor einigen Monaten etwa fragte eine 14-Jährige ob sie eine Schere immer mitnehmen könne, um sich vor eventuellen  Angriffen schützen zu können (soweit sind wir hier schon!). Ob sie damit eine Nagelschere oder eine größere Haushaltsschere meinte, weiß ich nicht mehr

0
Laestigter 11.09.2016, 15:38
@Wahchintonka

Und man sagte Ihr JA - Dafür braucht sie noch nicht mal einen abgeschlossenen Rucksack, schlaues Mädel!

0

Nein! 

Denk mal nach, wenn jeder Klappspaten hier eine Waffe tragen dürfte.... Wo kommen wir denn da hin? Wem kann man dann noch trauen? Selbst der pizzabote könnte dich umlegen und dann  behaupten du hättest angefangen. Die Waffen Regelungen hier sind gut so wie sie sind. 

Wahchintonka 10.09.2016, 10:47

und die bürger stehen wehrlos da und müssen sich abstechen lassen. mit pfefferspray verteidigen? zum totlachen1

0
NordischeWolke 10.09.2016, 10:58
@Wahchintonka

Sehr unwahrscheinlich das so was passiert. Zu dem werden Selbstverteidigungskurse angeboten wo du auf eine solche Situation vorbereitet wirst. So wie du schreibt denke ich nicht das du in der Lage wärst Pfefferspray richtig zu nutzen. Halt dir lieber die Augen zu wärend du auf die zielgruppe deinen hasses sprühst. 

0
howelljenkins 10.09.2016, 12:04
@Wahchintonka

sich erschiessen und abstechen lassen, geht in den USA wesentlich einfacher als bei uns ... 

1

Man darf Pfeffersprays etc besitzen.

Und wie oft passieren denn Messerattacken?

Leidest du unter Verfolgungswahn?

Wahchintonka 10.09.2016, 10:53

passieren wird das bei uns blad öfter. die friede-freude-eierkuchen-zeit ist nun vorbei. hast du das immer noch nicht gerafft?

0
1900minga 10.09.2016, 11:21

Ich weiß, du bist schon länger etwas paranoid.
Deswegen nehm ich dir dass auch gar nicht übel.

0
Wahchintonka 10.09.2016, 11:50
@Wahchintonka

p.s. wäre es nicht auch von Vorteil, paranoid zu sein? Paranoide fürchten sich vor nichts und niemanden. Aber alle anderen fürchten sich vor Paranoide

0
1900minga 10.09.2016, 12:04

Nein, ehrlich gesagt habe ich weder ein mulmiges Gefühl, noch fürchte ich dich.
Ich sehe dich nur als Witzfigur😂

1
pythonpups 10.09.2016, 13:09
@1900minga

Hätte ich seine ganzen Kommentare vorher schon gesehen, hätte ich nicht geantwortet. Das scheint sich nicht zu lohnen.

0
Wahchintonka 10.09.2016, 21:05
@1900minga

ob du mir, 1900minga, das auch ins gesicht sagen würdest, so ganz unter uns?

0

Was möchtest Du wissen?