Messer wie lang?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
http://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

Abgesehen davon ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet.
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig wenn du nicht (mindestens 45) Zeugen hast die dir Notwehr bezeugen.

Kauf dir lieber Pfefferspray weil das kannst du im notfall dann auch benutzen

Ein Messer als Verteidigungswaffe ist immer eine schlechte Idee. Wenn du das ziehst, spielst du mit deinem Leben oder machst dich für den Rest deines Lebens unglücklich.

Was möchtest Du wissen?