Messer mit sich führen mit 16 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)

Alter egal.

http://www.gesetze-im-internet.de/waffg\\_2002/\\_\\_42a.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
28.04.2016, 22:22

Außerdem ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet.
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig wenn du nicht (mindestens 43) Zeugen hast die dir Notwehr bezeugen.

3

Wieso Selbstverteidigung - wer bedroht Dich und wieso handelt die Polizei nicht?

Du darfst zwar ein Messer bis 12cm Klingenlänge besitzen, aber Du darfst keine Hieb- oder Stichwaffen einsatzbereit bei Dir haben, wenn Du das Haus verläßt.

Du müßtest also das Messer in einem verschlossenen Behälter mit Dir führen (und nicht etwa am Gürtel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerthaPyro
28.04.2016, 21:55

schwierig zu erklären.. verhasstes Hobby.. wurde schon von Leuten bis nach hause verfolgt und habe auch schon nen typ der mich vorher vom fenster aus angemeckert hat mit nem Messer aus dem haus kommen sehen und nach mir suchen sehen (war aber schon außer sicht von dem) einer hat sich schon bei dem Ordnungsamt wegen mir beschwert .. der nimmt immerhin den normalen weg :D Die Polizei kann da nichts machen weil man dem Mann nicht nachweisen kann was er mit dem messer vorhatte und nen Messer aus der Wohnung zu nehmen nicht illegal ist..

0
Kommentar von driouch187
28.04.2016, 22:05

was haste für ein Hobby hört sich interessant an

0
Kommentar von HerthaPyro
28.04.2016, 22:14

Ach.. so spannend ist es garnicht.. das 2 Wort in meinem Namen beschreibt es ganz gut xD

0

Definiere Selbstverteidigung. Du darfst nicht einfach so als "Selbstverteidigung" jemanden abstechen, nur weil er dich vielleicht mal geschubst hat bzw. eine gescheuert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerthaPyro
28.04.2016, 21:39

Haha selbstverständlich nicht, nur sollte ich mal zB angegriffen werden

0
Kommentar von Robokopf1
28.04.2016, 21:45

Da würde ich trotzdem kein Messer benutzen. Statt ein Messer kannst du ein Schlüssel nehmen, sieht man nicht so ;).

0

Liebe/r HerthaPyro,

das mitführen eines Messers musst du begründen können und ein Messer als Selbstverteidigung ist in Deutschland nur bedingt erlaubt. Besser wäre Pfefferspray. Es ist sicherer weil man damit nicht töten kann und es nicht schwierig zu bedienen ist. Falls dir ein Messer entwendet wird hast du ein Problem. 

Lg JackIsBack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
28.04.2016, 22:19

Die einzig korrekte Antwort, danke!

0
Kommentar von ES1956
29.04.2016, 08:50

Was soll da richtig sein? Das Führen eines Messers das nicht unter §42a fällt, und das sind die meisten, muss niemand begründen. Und "bedingt erlaubt" ist auch Quatsch, entweder es ist Notwehr (§32StGB), dann darf man ALLES einsetzen oder es ist keine Notwehr, dann ist alles 'nicht erlaubt'.

1
Kommentar von ES1956
30.04.2016, 12:45

Wer hat hier gefragt was Notwehr ist? Kann ich nicht finden. Lies einfach den §32 StGB, da wird es beschrieben, auch dass man alles tun darf was erforderlich ist. Das kann u.U. auch tödliche Gewalt sein.

0

Was möchtest Du wissen?