Messer legalitäts frage!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit 2008 ist das Führen bestimmter Messer, die jedoch nicht als Waffen eingestuft sind, grundsätzlich verboten § 42 a Waffengesetz). Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbusse bis 10.000 € belegt werden kann.

Es handelt sich dabei zum einen um feststehende Messer, deren Klingenlänge 12 cm übersteigt , zum anderen um feststellbare Einhandmesser, unabhängig von der Klingenlänge.

Feststehende Messer mit einer Klingenlänge bis 12 cm , nicht feststellbare Einhandmesser sowie Klappmesser, die man nur mit beiden Händen öffnen kann, sind nicht von diesem Verbot betroffen.

Ausnahmen von diesem Verbot liegen dann vor, wenn man ein berechtigtes Interesse zum Führen der Messer hat (z.B. Beruf, Brauchtum, Hobby).

mal angenommen ich habe das oben gezeigte messer mit mir unterwegs und sage das ich das aus sicherheits gründen mit mir herum trage oder aus einem hobbie ( nicht nachweisbar zB pfadfinder) ?

0
@Ezreal9000

'Aus Sicherheitgründen' bedeutet wahrscheinlich zur Selbstverteidigung, und das gilt nicht als berechtigtes Interesse. Als Hobby könnte ich mir höchstens Angeln oder Jagen o.ä. vorstellen, und selbst das dürfte einem Polizisten schlecht zu erklären sein. In der Praxis ist das grundsätzliche Führungsverbot ein generelles Führungsverbot. Kauf dir ein Messer, das nicht unter § 42a fällt, dann sollte es keiner Probleme geben (feststehendes Messer mit einer Klingenlänge unter 12 cm, Zweihandklappmesser oder nicht arretierendes Einhandmesser).

1

explizit verboten sind nur springmesser und butterflymesser. mit so einem messer machst du dich strafbar wenn du es bei einem volksfest oder in der disco mitführst. wenn du es einsteckst und damit z.b..in deinen garten oder pilze sammeln gehst ist es legal.

danke dir! das hört sich ja toll an!

0
@Ezreal9000

explizit verboten sind nur springmesser und butterflymesse

Explizit verboten sind Butterflymesser, Fallmesser und Faustmesser. Springmesser sind legal, wenn die Klinge seitlich aufspringt und weder länger als 85 mm inoch beidseitig geschliffen ist.

2

Es ist verboten sie in der Öffentlickeit zu tragen, aber ein generelles Verbot gibt es nicht. Ansonsten könnte man sie ja auch nicht in vielen Läden kaufen.

Was möchtest Du wissen?