Ab welchem Lebensjahr darf man ein legales Messer in der Öffentlichkeit mit sich tragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Minderjährige dürfen Messer besitzen, die nicht als Waffen einzustufen sind, und sie dürfen Messer führen, die nicht unter das Führungsverbot nach § 42a Waffengesetz fallen. Das Führungsverbot gilt für feststellbare Einhandmesser sowie für feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm.

PS: Ein Messer ist als Mittel zur Selbstverteidigung relativ ungeeignet, deine Angst halte ich für völlig übertrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nobrainnopain1
19.01.2016, 17:25

soweit korrekt. allerdings gilt das führverbot nur für einhandmesser, die sie EINHÄNDIG feststellen lassen. die Möglichkeit es festzustellen allein, ist kein verbotskriterium. ansonsten gute Antwort!

0

Also. Habe einige falsche Beiträge zum thema legales messer geseheb ä. Bis auf wurfsterne, fall- & butterflymesser sind alle messer legal. Es gibt allerdings einen unterschied zwischen besitz - & führverbot.
Führen darfst du messer mit einer feststehenden klinge unter 12cm, sowie einhandmesser, die sich nicht einhändig feststellen lassen. Desweiteren muss die klinge unter 8,5cm lang sein, seitlich herausspringen und nicht beidseitig geschliffen sein.
Zu deiner frage der altersbeschränkung; eine solche existiert meines wissens nach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir zu Selbstverteidigung eher ein CS-Gasspray empfehlen.

Aber zur Beantwortung deiner frage: 

Taschenmesser unterliegen unabhängig von der Klingenlänge keinem Führungsverbot.

Feststehende klingen bis 12 cm auch nicht. 

Einhandmesser unterliegen einem Führungsverbot.

Verstoß dagegen wäre eine Ordnungswidrigkeit: Geldbuße bis 10.000 Euro. 

Ausnahme, um ein  Einhandmesser bzw. Feststehenden klingen über 12cm Führen zu dürfen ist ein berechtigtes intresse: Wie z.b Sport, Berufsausübung u.ä


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nicht sperrbare Klappmesser, die sind grundsätzlich erlaubt, wie das klassiche Taschenmesser.

Feststehende Klingen bis 12 cm ebenso.

Sich mit einem Messer zu bewaffnen, halte ich für wenig sinnvoll, eine falsche Sicherheit. Es bedeutet immer eine Eskalationsstufe mehr, die evtl. nicht mehr zu klären ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
17.01.2016, 14:31

Auch Klappmesser mit einer Verriegelung sind legal, sofern man zum Öffne der Klinge beide Hände benötigt.

1

Das Waffengesetz kennt keine Altersgrenze für legal zu führende Messer.

Leider gibt es auch keine intelektuelle Mindestanforderung.

Tipp: Wenn bei euch vor dem McWürg ständig Leute abgestochen werden, geh da nicht hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?