Messer für Selbstverteidigung und Alltäglichen gebrauch?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

du willst ein Messer zur Selbstverteidigung? Dir ist klar, dass Messer die du mit dir griffbereit herumtragen darfst, aus guten Gründen nur bedingt für so etwas geeignet sind?

Selbstverteidigung ist das Vermeiden und Abwehren von Angriffen. Kauf dir lieber ein Paar Turnschuhe, damit ruinierst du im Zweifelsfall nicht dein Leben und das eines anderen, weil du jemanden im Affekt abgestochen hast.

Ich weiß ja nicht wieso du denkst, dass du ein Messer zur Selbstverteidigung mit dir herumtragen musst - Aber wenn du erstmal in einer Situation ein Messer ziehst kannst du dir sicher sein, dass du deinem Gegenüber damit vorallem klar machst, dass es um Leben und Tod geht. Da wird keiner mehr mit dir Mitleid haben, auch wenn du am Boden liegst.

Ein Messer zur Abwehr und Vermeidung klappt in den meisten Situationen nicht, im Gegenteil, es verschärft eine Situation meistens nur.

Was wäre denn dein alltäglicher Gebrauch? Mit dem Messer rumfüchteln und einen auf dicke Hose machen?

Wenn sinnvolle Anwendung geplant sind gibt es für jede Aufgabe das passende Werkzeug. Zum Bleistiftspitzen wäre mit das von dir vorgeschlagene Messer nichts.

Kauf dir doch ein Higonokami, das haben früher japanische Schulkinder in die Hand bekommen. Durch seine einfach Bauart kommst du garnicht erst auf dumme Gedanken und kannst trozdem alltägliche Arbeiten ausführen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Higonokami

Auff dicke HOse machen usw. passt nicht zu mir, würde mir nie in den Sinn kommen.

Ich bin ein Sehr vorsichtiger Mensch, und würde sowieso nicht einfach das Messer bei der Erstbesten Gelegenheit ziehen.

0

Das Messer sieht aber ziemlich scharf aus, wenn du das einem Angreifer durchs Gesicht ziehst dürfte das auch böse enden.

0
@Trumpete

Das ein Messer scharf ist, liegt in der Natur der Sache.

Da das Messer keine arretierbare Klinge hat und es, wie ein Rassiermesser, mit einem kleinen Hebel geöffnet und offen gehalten wird, wird man sich in einem Handgemenge wohl eher selber in die Finger schneiden.

0

Messer gelten grundsätzlich erst mal als Werkzeug und unterliegen keiner Altersbegrenzung.
Außer sie sind laut Waffengesetz als Waffe eingestuft, z.B. Dolch, Karambit, Bajonett, Springmesser ....Diese sind erst ab 18 erlaubt.

Es gibt auch Messer die in D absolut verboten sind, z.B. Butterfly, Faustmesser, bestimmte Spring&Fallmesser, getarnte Waffen...

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html
Abgesehen davon ist ein Messer zur Verteidigung völlig ungeeignet weil du die Wirkung nie sicher vorhersagen/kontrollieren kannst.
Schlecht getroffen und du ärgerst ihn so dass er dich richtig fertig macht oder ein paar Millimeter daneben und
du triffst statt Fleisch/Muskel ein Blutgefäß und der Angreifer verblutet.
Dann macht dich hinterher ein Richter fertig.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.muenchen-nach-604-tagen-gefaengnis-notwehr-messerstecher-kommt-frei.fe3a5b15-1b55-4ca1-a458-c151986d6bba.html

Mach es dir nicht so schwer, nimm ein Pfefferspray, das ist wirkungsvoller und bringt niemand um.

Das von die verlinkte Messer fällt unter das Führverbot nach §42a WaffG.

0

Ja danke, ich habe mich schon Selber informiert, was Legal ist und was nicht.

Zum Totschlag Thema: besser im Knast als schwer verletzt oder tot

Aber wiegesagt. Es ist ja nicht nur zur SV

0

Einhandmesser, Führverbot nach §42a WaffG.

Zudem sind Messer für die Selbstverteidigung extrem ungeeignet. Sowohl was die Sitation, als auch die rechtliche Bewertung angeht.

Kauf dir ein Pfefferspray.

Und als Werkzeug ein Messer, das dem Waffenrecht dafür entspricht.

wenns in deutschland erlaubt sein soll kannst du dich von dem gedanken verabschieden ein messer das einhändig geöffnet werden kann zu sv zwecken mitzuführen-nur noch feststehende klingen bis 12cm sind noch legal!?

Mit anderen Worten dein ausgewähltes wäre schon in Ordnung erfüllt diese Kriterien

aber denkst du es ist ne gute idee nen messer zur sv einzusetzen?haste irgendwelche erfahrungen mit dem umgang mit klingenwaffen??

Weil wenn nicht dürfte es für den Angreifer kein großes Problem sein dir das Messer zu entwenden und anschließend gegen dich zu richten 

Außerdem ich verstehe echt nicht warum so viele der meinung sind mal in so eine Situation zu geraten

kauf dir lieber nen pfefferspray!!oder übe schnelles laufen!!!😂



Danke für deine Ernst gemeinte Antwort.

Aber wiegesagt ist das Messer ja nicht nur zur sv. Ich komme immer mal wieder in Gelegenheiten, in denen ich mir ein Messer wünschen würde.

Ja ich bin fast gänzlich unerfahren, aber das Messer sol sowieso eher zum Abschrecken dienen, als zum wirklichen einsatz.

Wenn man überhaupt mal in eine gefährliche Situation kommt( ja hast recht die Chance ist sehr gering), dann ist es eh unwarscheinlich, dass der angreifer geübt genug ist einem das Messer zu entwenden. Ich habe das selber mal probiert ineinem sv Kurz. ist deutlich schwerer als es ausshiet

1
@umbrancotuna88

Wenn du ein Messer zur Notwehr nicht benutzen willst, dann nimm es erst garnicht zu diesem Zweck mit. Für den Rest dürfte ein Schweizer Taschenmesser reichen.

0

Ich wollte mir ein Messer für Selbsverteidigung

So etwas benötigt niemand und in dieser Form dürfte es auch als strafbar gewertet werden.

Das Messer obliegt einem Führungsverbot. Somit machst du dich sehr wohl strafbar. Ein Messer zur Selbstverteidigung ist übringens, wie es die anderen auch bereits gesagt haben, kompletter Schwachsinn.

0

Messer sind sehr ungeeignet zur Selbstverteidigung leg dir lieber ein pefferspray zu

Ein Finnenmesser mit feststehender Klinge.

Was möchtest Du wissen?