Messdienerprobleme (1 Kirche - 1 Messe pro Woche - 80 Messdiener)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Okay, das ist wirklich ein Luxusproblem. Wir sind in unserer Gemeinde knapp 20 Ministranten. Auch wenn bei uns im Gottesdienst meistens so an die 6 bis 10 Leute sind.

Bei deiner Aufzählung von Diensten habe ich nichts davon gelesen, dass jemand die Kollekte einsammelt. Wird das bei euch nicht von den Minis gemacht? Bei uns machen dass immer 2 bis 4 Minis. Dann wird bei der Wandlung ja immer Geläutet, dass könnten doch auch zwei machen. Ansonsten machen die Leute bei uns noch Deko. Gerade für die Oberminis / Leiterrunde ist das eine Idee. So kann man noch besser den Überblick halten, wenn es Probleme gibt, weil man sich nicht auf seinen Dienst zusätzlich konzentrieren muss. Was meinst du mit Schlussdienst?

Schade, dass das mit dem Aushelfen eher nicht so läuft. Hast du mal bei deinen Minis nachgefragt warum, das so ist. Ist den auch dafür gesorgt, dass die Minis dahin kommen?

Ansonsten kann ich FeliBine zustimmen, was ist mit gemeinsamen Aktionen. Wir zelten einmal im Jahr mit den Ministranten, haben dieses Jahr von der Seelsorgeeinheit aus bei der 72 Stundenaktion mitgemacht, gehen ins Kino.

Auch wenn es viele Aktionen mit viel Aufwand gibt, wie unser zelten, gibt es genug Dinge wie zum Beispiel das Kino gehen oder ein Filmabend, was nicht so viel Aufwand erfordert.

Vielleicht konnte ich dir ja etwas weiterhelfen.

SimonSepp 01.07.2013, 21:44

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Das mit der Kollekte finde ich eine sehr gute Idee. Bisher machen das immer welche aus der Gemeinde aber bei denen ist der „Geldsammlerdienst“ nicht gerade beliebt. Ich werde das mal zur Diskussion stellen, ob wir das nicht übernehmen könnten.

Das Klingeln bei der Wandlung machen wir natürlich auch, jedoch ist dies kein Dienst der vor der Messe fest zugeteilt wird. Dabei würde ich es eigentlich auch gerne belassen.

Der Schlussdienst ist immer am Ende der Messe. Nachdem der Kommunionshelfer/Priester den Leib Christi zurück in den Tabernakel gebracht hat, kommt ein Messdiener zum Priester und tut etwas Wasser in den Kelch. Dieses trinkt der Priester anschließend, sodass der Kelch dann gewaschen ist. Daraufhin holen zwei Messdiener den Kelch, die Schale(n) und das Tuch, was unter den Gaben immer liegt(Name vergessen ;-) ).

Eine Messdienerfahrt ist bereits schon in der Diskussion gewesen. Leider sind hierbei viele Leiter sehr pessimistisch und trauen der Gruppe nicht zu so etwas für 80 Menschen zu Stande zu bringen. Es gibt jedoch einen tag im Jahr, wo wir dann schon was „Großes“ unternehmen(z.B. Zoo, Kino, Kletterwald…). Für Gruppenstunden fehlen uns einfach die Leiter, weil von unseren tollen 80 Messdienern keine 10 Messdiener über 15 Jahre sind.

0
McAbby 02.07.2013, 11:30
@SimonSepp

Okay, bei uns gehört halt das "Klingeln bei der Wandlung" und der "Schlussdienst" beides zu denen die Gabenbereitung machen.

Was ich aus anderen Gemeinden kenne, ist das 4 Leute die Gabenbereitung machen. Also einer bringt halt den Kelch, einer die Schale, einer den Wein und einer das Wasser. Ist mir noch so eingefallen.

Okay, dass ihr so viele kleine habt ist dann natürlich schon schwierig mit Gruppenstunden. Vielleicht wäre es ja eine Idee für die ganz kleinen Ministranten also die von den letzten zwei drei Jahren zu machen. Da könnten dann auch ein oder zwei 14 Jährigen zusammen mit einem alten Messdiener eine Stunde machen.

Wir versuchen halt immer alle zwei Monate eine große Aktion zu machen. Da übernimmt halt immer einer aus der Leiterrunde die Organisation und wird dann halt von den anderen unterstütz. Da wird das Gewicht der Aufgaben dann etwas verteilt.

0

Hallo :)

puuuh, ist wirklich nicht einfach! Die einen haben zu viele die anderen zu wenig! :D wie wars, wenn noch je zwei Minis den Geldkorb rum geben lassen?! Und zur Gemeinschaft, wir machen ein mal im Jahr ein Mini-Wochenende. Das kommt bei den Kids immer mega gut an und sind immer total begeistert, dann könntet ihr ja noch regelmäßig Gruppenstunden machen und ein mal im Jahr vielleicht noch ein Ausflug irgendwo hin machen. Und Leiter müsstet ihr doch eigentlich genug haben, wenn ihr so viele Minis seit. Vieles können ja auch schon die ein bisschen jüngeren machen. Ab 16 darf man ja eine Gruppenstunde leiten. Gibt ja auch extra so Lehrgänge/Ausbildungen für Jugendleiter..

Hoffe, konnte dir ein bisschen helfen.. :) Liebe Grüße

"fast keine Gemeinschaft..." Habt ihr denn keine Gruppenstunden? Kein Meßdienerlager, einmal im Jahr, für alle? Stellt doch mal sowas auf die Beine! Ich fand es damals großartig!!! Und ansonsten - Gibt es in der Nähe vielleicht ein Krankenhaus oder Altenheim, wo mal Andachten abgehalten werden oder sowas? Vielleicht würden die sich über eure Anwesenheit freuen? Alles Gute!

SimonSepp 01.07.2013, 19:19

Danke für die Antwort! Das mit der Messdienerfahrt wird momentan auch wieder diskutiert. Man braucht halt die entsprechenden Leiter dafür...

0

Was möchtest Du wissen?