Merz Spezialdragees für die Haare gut oder leere Versprechung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Suomi2009,

eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist notwendig, denn was für den Körper gut ist, hilft auch dem Haar. Vor allem Biotin, das z. B. in Nüssen und Soja-Produkten enthalten ist, macht das Haar fester und glänzender.

Fisch, Hülsenfrüchte und Haferflocken mit wertvollem Zink und Eisen fördern zudem ein gesundes Haarwachstum und stärken die Haarwurzeln.

Eine regelmäßige Kopfhautmassage (zum Beispiel vor dem Schlafengehen) mit den Fingerspitzen fühlt sich nicht nur gut an, sondern sorgt auch kurzfristig für eine bessere Durchblutung.

Sollte man (oder Frau) den Eindruck haben, dass tatsächlich ein Haarausfall vorliegt (100 Haare pro Tag sind durchaus normal), sollte man sich an einen Arzt wenden. Für Haarausfall ist der Dermatologe (Hautarzt) der Experte.

Liegt ein Haarausfall vor, sollte möglichst die Ursache identifiziert werden und wenn möglich, die Therapie darauf abgestimmt sein. Das bedeutet: wird ein Mangel festgestellt, sollte dieser gezielt behandelt werden. Liegt die Ursache im Stress begründet, sollte dort angesetzt werden.

Haarausfall bei Frauen kann z. B. durch hormonelle Schwankungen (hormonell bedingter Haarausfall) ausgelöst werden oder aus ernährungsbedingten oder psychischen Gründen (Stress) auftreten.

Erkennbar ist dieser sog.diffuse Haarausfall daran, dass der Haarverlust überall am Kopf auftritt. Weitere Haarausfallarten sind der vernarbende und der kreisrunde Haarausfall. Sie sind meist Folge einer anderen Grunderkrankung und treten sehr selten auf.

20 bis 30% der Frauen leiden jedoch unter dem anlagebedingten Haarausfall.

Bei Frauen setzt der anlagebedingte Haarausfall meist zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr und besonders häufig in den Wechseljahren ein. Die Ursache liegt in einer Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegen das körpereigene Hormon Dihydrotestosterin (DHT). Dies hat die Folge, dass sich feine Blutgefäße, die für das Haar notwendig sind, zurückbilden.

Viele weitere Inforamtionen findest Du auf unserer Webseite www.Regaine.de .

Alles Gute wünscht
Martina
vom Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

also ich nehme die merz dragees auch schon sehr sehr lange und die helfen totall gut ,wenn man sie nur ein monat nimmt klar keine verbesserung.du müsstest sie halt länger einnehmen.aber ich denke du hast ein anderes problem:S...da solltest du mal wirklich zu einem anderen hautarzt gehen oder an die charite für haarsubstanzen in berlin..adresse weiss ich leider nicht genau:S

Ich habe die Pillen schon öfter genommen und sie als sehr hilfreich erlebt. Auch jetzt wieder werde ich damit meinen Haaren Gutes tun. Aber man schaue sich gut um: es gibt Riesenunterschiede beim Preis!

Hallo, Suomi!

Klar helfen Merz-Spezial-Dragees! Aber nur , wenn du sie als Kur über 3 Monate anwendest. Allerdings braucht nun mal JEDER Mensch unterschiedlich viel Zink, Kalzium, Magnesim, B-Vitamine usw., so dass der/die eine eine Verbesserung bemerkt, der/die andere nicht! Um den genauen Gund des Haarausfalls zu erfahren, solltes du 5-10 Haare mit der Haarwurzel dran, in ein Haarinstitut schicken, die eine Haardiagnostik erstellen.Das kostet ein paar Euro! Aber besser, als einfach mal "ins Blaue hinein" irgendwelche Zusatz-Minarastoffe und Vitamine schlucken...und dann zu sagen: "Sch...-Pillen, die helfen ja gar nicht!"

Hallo, also erstmal.. wenn man das Wort Portemonnaie nicht schreiben kann, dann sollte man es besser lassen. So, dann ist es vielleicht man ganz hilfreich zu schauen aus was die Dragees bestehen. Nämlich Hafer, Hirse und Dinkel. Wenn du diese Lebensmittel in dein Essverhalten einbaust, erhälst du den selben Effekt, sparst Geld und wirst davon auch noch satt. Bei mir und bei anderen Leuten, die ich kenne, hat das super funktioniert. Hirse ist spitze für die Haare. Sie werden nicht nur stärker und fallen weniger aus, sondern glänzen auch viel mehr.

Viel Glück. :)

OMG !!!

Merz Spezial-Dragees braucht man "Wie ein Loch im Kopf"

Mit 20 Jahren braucht man sich nur gesund ernähren und etwas Sport zu machen - gelegentlich vielleicht ein bisschen Creme für die Haut...aber sonst ???

Der Haarausfall hat sicher eine Ursache...und das bekommt man nicht mit "überteuerte unwirksamen Mittelchen" weg. Hole Dir erstmal eine Zweitmeinung bei einem anderen Arzt ;-)

die teile sind total genial!

die sind super, außerdem hat das nichts mit dem alter zu tun, die kann man sowohl mit 10 als auch mit 90 nehmen. die sind, wenn du die regelmäßig nimmst genial. mir haben sie sehr geholfen/ helfen sie sehr.

Alles Unsinn. Die machen nur den Hersteller gut, Deinem Portmane machen sie schlecht.

gut für den hersteller . versuchs auf anderem weg!

oder nimm doppelherz - das ist wenigstens alkohol drin !

Was möchtest Du wissen?