Merkwürdige Kündigung bei der Zeitarbeitsfirma?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rechtliche Schritte gegen die Kündigung kannst Du Dir schenken. Das wäre hinausgeworfenes Geld.

Innnerhalb der Probezeit kann der Arbeitgeber Dich ohne Angabe von Gründen kündigen.

Die Kündigungsfrist ist nichtig. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt           2 Wochen. 

https://www.absolventa.de/karriereguide/vertragsarten/arbeitsrecht-2-gehalt-
urlaub-und-kundigung-in-der-probezeit
                                                                                                     

Wieviele Stunden sind noch auf Deinem Stundenkonto?                                 Zudem stehen Dir noch 2 /12tel Deines Jahresurlaubes zu. Ich denke Du wirst nur den Mindesturlaub erhalten. - Also gerundet - drei Tage.                         

Toilettengänge von den Pausen abzuziehen ist rechtlich nicht zulässig.          Wenn ich mir so Deine Arbeitsbedingungen anschaue - ehrlich gesagt - sei froh, dass Du den Laden wieder verlassen darfst, ohne gesundheitlichen Schaden davonzutragen.    

Wenn Dies Dein erster Job war, vergiss es am besten und erwähne ihn im Lebenslauf lieber nicht. Denn beim Verhalten des Arbeitgebers, wird auch das Zeugnis entsprechend gestaltet sein. Aber unabhängig davon steht Dir ein Zeugnis zu. 

https://www.anwalt.de/rechtstipps/wer-hat-ab-wann-einen-anspruch-auf-welches-arbeitszeugnis_057322.html

Kopf hoch, such Dir einen neuen Job. Jeder andere kann nur besser sein als dieser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
24.05.2016, 19:44

Die Kündigungsfrist ist nichtig. Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt 2 Wochen.

Das trifft nicht zu, wenn einer der beiden Tarifverträge für die Zeitarbeit (BAP/BZA oder iGZ) anzuwenden ist, weil die solche kurzen Fristen - wie die erwähnte - erlauben!

Toilettengänge von den Pausen abzuziehen ist rechtlich nicht zulässig. Wenn ich mir so Deine Arbeitsbedingungen anschaue - ehrlich gesagt - sei froh, dass Du den Laden wieder verlassen darfst

Dem ist voll und ganz zuzustimmen!

Ich frage mich ohnehin (vergeblich), wie man solche Bedingungen akzeptieren und sich dann auch noch im Spiegel ansehen kann!!

1

Nach 6 Wochen hat man ein Recht auf ein Arbeitszeugnis.

Bei Zeitarbeitsfirmen ist es gängige Praxis, das Du gekündigt wirst, wenn die Firma keine Aufträge hat, da kann man in der Probezeit nichts machen. Adlerdings muss die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten werden.

Ob sich diese Beschäftigung negativ auf deinen Werdegang auswirkt, kann man schlecht sagen. Aber das ist nicht so negativ zu bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
24.05.2016, 19:46

Adlerdings muss die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten werden.

Oder die tarifliche!

Wenn einer der beiden Tarifverträge für die Zeitarbeit (BAP/BZA oder iGZ) anzuwenden ist, dann ist eine solch kurze Frist - wie die erwähnte - erlaubt!

0

Bist du denn noch weiterhin bei der Zeitarbeitsfirma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cashmir1
24.05.2016, 18:34

Eben nicht. Am montag wurde ich von dem Auftraggeber gekündigt, am folgetag erhielt ich die Kündigung der Zeitarbeitsfirma per Post.

0

Falls du noch in der Probezeit warst, kann man dich leider sehr schnell kündigen. :(  Kopf hoch und hin zum Arbeitsamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vol verarscht worden da haben sie einen dummen gefunden, nim einen Rechtsanwald in Anspruch bei dir sind soviel ungereimt Heiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?