Merkwürdige Pupillenreaktion, Schwindel, Übelkeit, Hirndruck zu hoch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es könnte sein das es etwas ernstes ist. Und wenn du unter solchen Beschwerden leidest, darfst du theoretisch dir die Wartezeit 'kürzer' einklagen. Ich hatte an meiner linken Backe einen Abzess und werde diesen Monat operiert. Ansonsten hätte ich auf einen Termin bis Juni warten müssen, aber durch die Gefahr auf eine Neubildung schon so früh. Und solange man nicht feststellen kann was es ist, darfst bzw. kannst du dir die Wartezeit einklagen. Denn sollte es eine akute Form einer Krankheit sein, könntest du später vielleicht nicht mehr richtig behandelt werden, und dann könntest du im Sonderfall Schmerzensgeld einklagen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du tust mir von Herzen leid. Du hast Schwieriges erleben müssen. Natürlich könnten rein theoretisch deine beiden Überlegungen zutreffen.


Versuche, deinen Hausarzt oder deine Krankenkasse zu bewegen, dir einen schnelleren MRT-Termin zu beschaffen. Das geht, versuche, bei beiden entsprechend Druck zu machen. Damit du nicht so lange in dieser elenden Ungewißheit schweben mußt, das sollte man verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?