Merkt man sofort, wenn sich Eiter im Kiefer bzw. Gebiss bildet?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit 7 Jahren hatte ich einen Unfall in der Schule... bin hingefallen und auf meine gerade neuen Zähne gefallen.. die kamen mir aus dem Mund gebrökelt... es war leider so ein harter Fall, dass die Zähne vorne bis zum Nerv geschädigt waren und abgestorben sind...

ca. 2 Jahre nach dem Unfall traten von einem Tag auf den anderen unglaublich stechende und picksende Schmerzen im Zahnfleisch auf... von außen nichts erkennbar.. jeglicher Druck mit der Zunge tat weh... Essen konnte ich auch nicht mehr...

Beim Zahnarzt hat sich herausgestellt, dass sich eine Zyste gebildet hat, da wo meine Zähne abgestorben sind... damals war ich 9... das schlimmste: die Zyste war so groß und voller Eiter, dass die örtliche Betäubung während der OP nachgelassen hat, und gerade wo der Zahnchirurg bis zum Kieferknochen aufgeschnitten hat, ich alles gespürt habe! Es waren 2 Eingriffe nötig gewesen damals 😵

bei mir kam es schleichend über 2 Jahre

Liebe Grüße
Rudi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bakanda 07.08.2016, 15:01

Um eine Entzündung zu erkennen, gibt es fünf Zeichen.

Rötung, Schwellung, Schmerz, Überwärmung, Eingeschränkte Funktion

Liegen diese fünf Dinge vor, handelt es sich wahrscheinlich um eine Entzündung. Entzündetes Gewebe reagiert nicht auf eine Anästhesie, deswegen wird nur das umliegende Gewebe taub.

Handelt es sich um eine eitrige Entündung, bildet sich eine Zyste. Wenn diese eröffnet wird, fließt der Eiter von selbst ab. Mit Spülung und Desinfektion kann beim Zahnarzt dann das Gewebe langsam abheilen.

1
RudiPaschke 07.08.2016, 15:49

Nun ja, was die damals genau gemacht haben weiß ich auch nicht.. auf jedenfall habe ich den kompletten Schnitt wahrgenommen bis zum Knochen da die Zyste ziemlich tief war und ungefähr Erbsengroß... genau danach wurde der Eiter zum abfließen gebracht und mir ein Stück Stoff (weiß nicht genau war ähnlich wie Pappe) in die Wunde gestopft.

0

Was möchtest Du wissen?