3 Antworten

Nein, man wird zuerst schläfrig, schläft dann fest ein und dann stirbt man im Schlaf.

Warum wird das Atmen unter eine Bettdecke oder in einer Tüte dann immer schwerer?

0

Als erstes wird dein Körper wird gelähmt. Du kannst dich nicht rühren und dann spürst du wie deine Organe nach und nach versagen

Nö, merkt man nicht. Bei vielen Gasen die durch Leitungen fliessen werden allerdings übelriechende Stoffe hinzugefügt, dann riecht man das man Gas atmet

aber ich kann mich erinnern wenn ich als Kind - warum auch immer - meinen Kopf in einer Tüte gehalten hab, wurde das Atmen immer schwerer. Genauso wenn ich mit der Bettdecke über dem Kopf schlafe - dann wird das Atmen immer schwerer als hätte man ein schweres Gewicht auf der Brust

0
@ichbinauchdabei

ja, weil man dann die Luft durch die Decke/Tüte hereinziehen muss, das strengt an. Wenn allerdings ganz normal CO2 in der Luft ist und nicht die Luft einfach knapper wird, merkt man es nicht

0
@ImCruel

aber die Luft wird ja unter der Decke und in einer Tüte nicht knapper, man atmet doch CO2 wieder aus

0
@ichbinauchdabei

Man müsste theoretisch einfach langsam ohnmächtig werden, habs aber noch nie gemacht

0

Was möchtest Du wissen?