Merkt man den Unterschied zwischen MP3 und CD?

10 Antworten

Wie kommst du auf die 20€ im Monat?
Wenn ich mir überlege, ich füge mir im Monat bestimmt 50 neue Songs hinzu.

Wenn ich jetzt von jeden Song noch das dementsprechende Album kaufen müsste, wäre das deutlich mehr.

Noch dazu hast du es sofort und auch jederzeit.

Also Preislich würde es sich definitiv nicht lohnen. Was die Qualität angeht, kenne ich mich nicht so gut aus. Aber ich würde mal behaupten, das dieser so minimal ist, das man ihn ohne einen Direktvergleich nichtmal merken würde. Und selbst dann nur wenn man es unbedingt raushören will.

Menschen mit dem "Absoluten Gehör" würden den Unterschied heraushören anhand der Klangdynamik.

CD Audio hat einen breiteren Frequenzbereich und speichert auch Tonfrequenzen welche für das menschliche Gehör nicht hörbar sind.

Mp3 verzichtet auf die nicht hörbaren Frequenzen und ist daher komprimiert.

Es ist jedoch nicht gesagt, daß die Musiklabels bereits komprimiertes Audio als Tonquelle auf der CD Verwenden...

...in dem Falle wäre das CD File lediglich aufgeblasen ohne hörbaren Unterschied.

Fazit: ist die Quelle mittelmäßig, ändert auch eine höhere Bandbreite nichts.

Kommt drauf an, wie intensiv du hörst und mit welcher Technik. Wobei es besonders auf die Lautsprecher ankommt. Mit sehr guten Boxen oder Kopfhörern lässt sich wohl ein Unterschied hören. Bei Ohrstöpseln oder Ghettoblastern eher nicht.

Und bei mp3 ist die Qualität auch durchaus unterschiedlich.

Mir reicht mp3 schon allein aus Faulheit. Obwohl ich die Musik auf meinem Smartphone ausschließlich von eigenen CDs habe ;)

Was möchtest Du wissen?