merkmale: moderne fotoapparate

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

farbe der fotos hängt vom drucker ab material des fotoapperates ist heute meist platik, früher(ganz weit früher) waren es holz und metall. Schärfe der bilder ist meistbesser heutzutage, aber das hängt auch mit der filmempfindlichkeit zusammen. bildergrößen sind genormt, die fotoapparate sind kleiner, und die bilder weden mit einem computer an einen drucker geschickt, nicht mehr in der dunkelkammer entwickelt.

leolynn 02.10.2010, 12:55

danke,danke danke...

0

Der Link ist mir etwas mittig gerutscht. alles klar?

Vorteile digitaler Kameras: Die Fotos kostet nichts! Egal, wie viele Sie machen ... Sie haben jederzeit ihre Fotos zur Verfügung – kein Warten auf das Filmende Dank moderner Speichermedien auch hunderte Bilder auf einem Speicherchip. Unterschiedliche ISO Einstellungen ohne Filmtausch möglich Bilder können zum Preis von Nachbelichtungen "analoger" Fotos im Labor entwickelt werden. Bilder können zu Hause ausgedruckt werden Die Bilder können leicht für Präsentationen und Illustrationen im Internet verwendet, wie auch per Mail an Freunde verteilt werden. Geringere Größe als bei vergleichbaren Analogkameras. Zoombereiche, die bei analoger Technik nur mit 2-3 Wechselobjektiven möglich ist. Auf den Einsatz von Effektfiltern kann man – dank Computer - fast ausnahmslos verzichten. Sofortige Kontrolle der geschossenen Bilder. Keine Schuhkartons als Bildarchiv mehr – man archiviert am Computer! Chemisch hergestellte Bilder und Negative altern – digitale nicht. Aus hoffnungslos fehlbelichteten Bildern können Programme noch so manches machen. Nachteile digitaler Kameras: http://www.dffe.at/deranfang.htmlHohe Anschaffungskosten (im Vergleich zu analogen Kompaktknipsen sehr hohe) Zum optimalen Einsatz ist ein Computer ein Muß. Kein Statussymbol: der Nachbar hat 2 Monate später immer eine bessere Kamera zum günstigeren Preis gekauft ;-) Langsame Scharfstell- und Auslösezeiten. Je nach Lichtsituation liegt die Verzögerung manchmal sogar über einer Sekunde! "Lineare" Belichtung. Analoge Filme verkraften Über/Unterbelichtungen (noch!) etwas besser. Stromverbrauch: Sind recht hungrig, die kleinen Dinger. Immer für volle Akkus sorgen!

der Unterschied zwischen einem konventionellen Fotoapparat und einer Digitalkamera ist sicher im Internet zu ergründen! Gib dir mal ein bisschen Mühe

Ich meine, die Unterschiede kann man so nicht gegeneinander darstellen - denn die Arbeitsweisen sind völlig verschieden!

Meine "Große digitale" hat bspw ein Magnesiumgehäuse - die "Große analoge" dagegen ein Alu-Kunststoffgehäuse ...

Früher waren die Farben von der Filmemulsion abhängig und von der Entwicklungsmethode - heute spielen Software und Hardware (Sensoren) die Rolle ...

Wichtiger als der Fotoapparat sind eher die verwendeten Optiken - die Linsenqualität von früher ist mit der heutigen nicht zu vrgleichen, da stoßen Stein- und Neuzeit aufeinander ...

Katalog aufschlagen und Merkmale abschreiben

leolynn 02.10.2010, 12:53

ich hab kein katalog... ich hab alles schon durchsucht. internet, bücher... ich find irgendwie nichts...

trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?