Merkmale einer entjungferung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mythos Entjungferung

Die Vorstellung, dass der Hymen bei einem ersten Geschlechtsverkehr einreiße (so genannte Defloration, von lat. flos, floris „die Blume“, wörtlich etwa „Entblumung“, sinngemäß „die Blüte pflückend“), ist nach wie vor weit verbreitet.[2] In einer Umfrage gaben aber nur 46% der Befragten an, beim ersten Geschlechtsverkehr Blutungen gehabt zu haben. [3] Insofern ist eine Verletzung des Hymens keine notwendige Folge eines (ersten) Geschlechtsverkehrs.[4]

Der Hymen kann durch körperliche Ereignisse oder sportliche Betätigungen wie Radfahren, Gymnastik, Spagat, durch Stürze oder durch die Verwendung von Tampons bei der Menstruation nicht reißen. Klitorale Selbstbefriedigung führt allgemein ebenfalls nicht zu Verletzungen des Hymens. Durch Benutzung eines Vibrators sind Verletzungen des Hymens zwar möglich, aber in der medizinischen Literatur nicht beschrieben. Ein angeborenes Fehlen des Hymens gibt es – außer bei komplexen Fehlbildungen des Harn- und Genitalsystems – nicht.[5]

In Deutschland dienen Gutachten über das Jungfernhäutchen vor Gericht nach wie vor als Beweismittel (Stand 2012). Nach Ansicht der Gerichtsmedizinerin Anette Solveig Debertin von der Universität Hannover kommt es zu häufigen Fehlbeurteilungen: Seit 1999 widersprach sie in mehr als 50 % der Fälle dem Erstgutachten in einem Gerichtsverfahren; als Grund dafür nennt sie: Die meisten Ärzte wissen nicht genau, wie variabel ein Hymen aussehen kann. Daher werde die Bedeutung des Vaginalsaums zur Aufklärung von Sexualstraftaten stark überschätzt.[2] Schweden schaffte 2009 den Begriff Jungfernhäutchen ab. Stattdessen nahm der schwedische Sprachrat den Begriff vaginale Korona offiziell als neues Wort in die Wortliste der schwedischen Sprache auf, was etwa einem Eintrag in den Duden entspricht.[6]

Die Unversehrtheit des Hymens gilt teilweise in Kulturen und Religionen, in denen großer Wert auf die (vermeintliche) Keuschheit von Frauen vor einer Ehe gelegt wird, als Norm und Beleg für Jungfräulichkeit und rituelle Reinheit. Als Nachweis gilt im Besonderen sichtbares Blut aus einem vermeintlich zerrissenen Hymen (nach einem vermutet vollzogenen Geschlechtsakt in einer Hochzeitsnacht). Dies führt dazu, dass in entsprechenden Kulturen unter diesem Druck stehende Frauen unter Umständen eine chirurgische „Wiederherstellung“ des vermeintlich verletzten Hymens, eine so genannte Hymenalrekonstruktion, durchführen lassen:[2] Hier wird der Hymenalsaum operativ (wieder) aufgebaut, so dass er bei einem Geschlechtsverkehr einreißen und zu bluten beginnen kann, um den gewünschten Beweis der Jungfräulichkeit liefern zu können; darüber hinaus lassen sich Frauen zum selben Zweck unter Umständen sogar eine Kunststoffmembran mit Kunstblut einsetzen.[2]

http://de.wikipedia.org/wiki/Hymen#Mythos_Entjungferung

naja wenns häutchen gerissen ist, hat man normal keine bauchkrämpfe. eventuell hast du deine tage bekommen oder ein anders problem.

Ja, hab ich schon seit ich 12 bin, aber ich hatte Sie erst kürzlich und deshalb Wundert es mich Ja so, denn ich bekomme Sie immer pünktlich.

Ja, es könnte gerissen sein. oder er hat dich iwie anderster verletzt. ''fingernagel''

hast du schon deine tage?

ELschnippel 27.11.2013, 15:57

ja, schon lang, aber ich hatte sie erst und deshaalb fand ichs ja so komisch

0

Was möchtest Du wissen?