Merkmale des Absolutismus und Merkantilismus

1 Antwort

Steht überall ausführlich im Internet. Daher nur ultrakurz: Absolutismus heißt, der König ist nur Gott untertan und darf alles.

Merkantilismus ist eine ziemlich verkehrte Wirtschaftslehre  ab ca. 1650. Der Kern heißt, das Ausland möglichst benachteiligen, das Inland bevorzugen, kein Geld ins Ausland.

Auch wenn Kurzantwort: Das mit der "verkehrten Wirtschaftslehre" kannst Du aber nicht so stehen lassen!  Es war eine rationale Sicht der Dinge zu der Zeit - in dem Kontext sehr vorteilhaft. Sie hat auch die Basis geschaffen für die Ökonomien und ökonomischen Lehren, die folgten - wie Freihandel und Politische Ökonomie !   

0
@findesciecle

Ich bleibe präzise bei meiner Antwort, die ganz dezidiert eine Ultra-Kurzantwort sein sollte. Da ist man nun man sprachlich beschränkt in den Differenzierungsmöglichkeiten. Ich habe "ziemlich verkehrt" geschrieben, nicht verkehrt. Dies bezieht sich darauf, daß die Ökonomen längst erkannt haben, daß es VORTEILE bringt, daß zwei Länder Waren austauschen und zwar für beide Seiten.

1

Was möchtest Du wissen?